Archiv

Archiv für die Kategorie ‘film’

MI: Rogue Nation

9. August 2015 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Schon wieder ein Mission Impossible-Film? Schon wieder Tom Cruise? Muss das denn sein?

Stellt sich heraus: Es muss nicht. Aber es kann. Und dann so richtig.

Mission Impossible: Rogue Nation ist einer der besten, wenn nicht der Berste Film aus der MI-Reihe geworden. Das liegt an der perfekten Kombination aller wesentlicher Element:

Da sind die Darsteller. Man kann über Cruise sagen was man will, als Ethan Hawke ist er einfach gut. Auch wenn natürlich aufällt, dass größere Schauspieler immer einen Abstand halten, um perspektivisch gleich groß zu wirken. Aber wenn man das mal bei Seite läßt ist Cruise einfach stark. Das liegt sicherlich daran, dass er sich ausnahmsweise mal als absolut unperfekt präsentiert. Und damit dafür sorgt, dass der Film eine entspanne Situationskomik erhält – ohne ins Alberne abzugleiten. Aber auch der Rest der Crew ist einfach gut zusammen gestellt. Und Alec Baldwin passt perfekt.

Dann sind dan natürlich die Bilder. Technisch perfekt, rasant ohne Ende und nur an einer einzigen Stelle (Sprung in den Trichter) neben der Spur. Vor lauter Bildgewalt weiß man gar nicht wo man hingucken soll, aber alles wichtige findet immer im Sichtbereich statt. Es droht also keine Gefahr was zu verpassen.

Der Soundtrack ist natürlich superb. Was will man dazu sagen.

Alles in allem ist MI:RN also ein wirklich gelungener Action-Film, der einen keinen Moment im Stich läßt. Und damit für Freunde des schnellen Kinos ein Must-See in diesem Jahr. Auch wenn es wieder ein typischer Tom Cruise-Film ist. Oder halt gerade deswegen.

Kategorienfilm Tags:

Terminator Genesys

26. Juli 2015 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Ein neuer Terminator-Film?

Mit Arnie?

Kann das was werden?

Stellt sich raus: Es kann. Es kann sogar sehr unterhaltsam.

Nicht, dass man von der Story was erwarten dürfte. Die ist so Banane, dass mein Hirn angedroht hat sich selbst in die Luft zu sprengen. Das der Film trotzdem kein Reinfall ist, liegt an der Umsetzung:

Natürlich kann man von eimem Blockbuster perfekte Bilder erwarten. Das liefert der Film von der ersten Sekunde an. Und Bildgewalt. Auch die bekommt man. Was dann aber eher unerwartet sein dürfte, ist ein konstanter unterschwelliger Humor, mit dem der Film seine Ahnen selbst auf die Schüppe nimmt.

In meinen Augen der erste wirklich amüsante Action-Film, der nicht zu Klamauk verkommt. Na gut, sieht man mal von den Expendables ab. Also der erste ursprünglich toternste Sci-Fi-Film, der sich selbst auf’s Korn nimmt.

Insgesamt kann man den neuen Terminator also durchaus gucken. 3D lohnt natürlich nicht, also schaut Euch ruhig die preiswerte Version in 2D an 😀

Kategorienfilm Tags:

Werbung I like: „We Are Greater Then I“

18. Juli 2015 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Kategorienfilm, internettes Tags:

Ganz schön fies…

16. Juli 2015 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

… aber ich musste trotzdem lachen.

Und das Beste ist noch die „Team-Ente“ 😀

Kategorienfilm, unsinn Tags:

I like

2. Juni 2015 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Ich halte nix von Fernseh.

Und noch weniger von den Talentsuchshows.

Obwohl… das hier hat mich dann doch irgendwie… erwischt!

Kategorienfilm, soziologie Tags:

Was machen Hacker?

25. Mai 2015 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Hacker setzen sich in erster Linie kreativ mit der Technik auseinander und fragen: was geht.

Was geht zum Beispiel mit all den Millionen Fotos im Internet und der Technik von heute? Offensichtlich eine ganze Menge:

Kategorienfilm, foto, technik Tags:

Große Geschichten werfen ihre Bilder voraus

17. April 2015 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Juhu :-)

Eines der besten Bücher des letzten Jahres kommt als Serie mit 10 Folgen auf die große und kleine Leinwand:

Meiner Meinung nach verrät der Trailer eigentlich schon zu viel. Wer die Geschichte richtig erfahren will, wird wohl doch zum Buch greifen müssen. Aber hey, trotzdem sieht das sehr vielversprechend aus.

Nur hoffe ich, dass nach den 10 Folgen wirklich Schluss ist und man nicht die Story umbaut um mehr Staffeln produzieren zu können – wie bei „Under the Dome“ passiert.

Kategorienfilm, gehört, gelesen Tags:

Kingsman

31. März 2015 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Als wir den Trailer sahen, war klar, den müssen wir sehen:

Und genau das haben wir gemacht.

Fangen wir mit den schlechten Nachrichten an, die allesamt so zu erwarten waren: Flache Story, total vorhersehbar.

Kommen wir zu den guten Nachrichten: Der Film macht echt Spaß. Er suhlt sich in überzogener Gewaltdarstellung (allerdings weit hinter Kill Bill zurück bleibend) und Klischees. Er spielt mit Jamens Bond und Clever und Smart. Er bringt die übliche Gut gegen Böse Geschichte mit einer simplen Lovestory und packt sie in ein aberwitziges Szenario.

Wäre da nicht die unglaublich miese Synchronisation des Bösewichts, der Film wäre eine fast uneingeschränkte Empfehlung. So neige ich dazu zu sagen: Wer kann sollte die OV-Fassung gucken.

Spaß machen aber beide 😀

Kategorienfilm, Kino Tags:

Insurgent

21. März 2015 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Nachdem ich von Divergent damals sehr angetan war, habe ich mich gefreut das Freitag im UCI ein Double-Feature lief: Divergent und im Anschluss Teil 2 – Insurgent

Aber zuerst mal wieder über das UCI geärgert. „15 Euro zzg. Zuschläge“. Das die Zuschläge noch mal eben 10% ausmachten, scheint ja eher Nebensache zu sein. So kann man Kunden auch das Gefühl geben, sie total verarschen zu wollen. Anyway.

Nach einer Werbekatastrophe (alle Werbungen liefen 2-3 mal hintereinander, wtf?) konnte dann endlich das Filmfestival beginnen. Und Teil 1 war so gut wie damals. Das Dumme ist nur, dass das für Teil 2 nicht gilt. Es fängt an beim Soundtrack, der nicht annähernd so gut ist wie im Teil 1 und geht weiter über eine grauenvolle Versimplifizierung der Geschichte bis zu mehr oder weniger subtilen Abweichungen von der Buchvorlage.

Insgesamt war ich sehr, sehr enttäucht. Man hat sich offensichtlich entschieden einen Action-Film mit Matrix-Elementen zu produzieren, statt die spannende und vielschichtige Geschichte so fortzusetzen, wie sie es verdient hätte. Oder wie meine Kino-Begleitung sagte: Teil 3 muss man sich da wohl nicht mehr ansehen. Gut, wie bei Matrix werde ich natürlich trotzdem noch Teil 3 gucken. Aber wie bei Matrix rechne ich mit dem Schlimmsten.

Kategorienfilm, Kino Tags: , ,

Heute bin ich Samba

9. März 2015 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Das Kino-Jahr 2015 hat eigentlich überraschend gut angefangen. Von daher waren wir auch erfreut, dass der neue Film der „Ziemlich Beste Freunde“-Macher Éric Toledano und Olivier Nakache ins Kino kam. Noch dazu mit Omar Sy, den wir schon damals sehr mochten: „Heute bin ich Samba“


 

Und der Vorspann ließ ja einiges erwarten…

… das der Film dann leider nicht gehalten hat.

Um es kurz zu machen: Die besten Szenen sind im Trailer verwertet worden. Jenseits dessen zieht der Film sich wie Kaugummi und man möchte den Protagonisten regelmäßig ins Gesicht schreien, sie sollen endlich hin machen.

Passend dazu sind die Bilder nich besonders eindrucksvoll und die Geschichte weist ein paar böse Logik-Löcher auf. Wären das noch nicht genug Schmerzen, bin ich mir ziemlich sicher, dass das Happy End nachträglich (nach dem Screening?) angefügt wurde – und den Film restlos versaut.

Somit hat „Heute bin ich Samba“ das traurige Privileg, der erste wirklich verschwendete Kinobesuch 2015 gewesen zu sein. Sehr schade.

 

Kategorienfilm, Kino Tags:

Banff Mountain Film Festival World Tour

2. März 2015 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Gestern konnten wir in Essen die BMFFWT 2015 sehen – und noch immer verstehe  ich nicht wie man auf den Namen kommen konnte:

Die Filme und deren Auswahl war ähnlich genaial wie letztes Jahr oder auch bei der EOFT. Und trotzdem war dieses Jahr alles anders als sonst. Und Schuld daran war ein Film.

DamNation

Schon die Länge von 52 Minuten stand aus der Menge der 5 bis 10 minütigen Filme heraus. Aber noch stärker als der Film über die Entwicklungen in Patagonien letztes Jahr, machte DamNation die Zuschauer tief betroffen und sprachlos.

Zwischen sentimental-süßen Filmen über 88 Jahre alte Ski-Fahrer und halsbrecherische Einlagen von Dany McAskill war DamNation wirklich herausragend. Zeigt er doch schonungslos, welcher Irrsinn oft dem menschlichen „Trieb“ innewohnt, die Umwelt beherrschen und die Natur gestalten, ja sogar „verbessern“ zu wollen.

Wer keine Gelegenheit mehr hat die Film-Tour zu sehen, sollte sich zumindest DamNation von der Website kaufen (wahlweise auch z. B. über iTunes). Absolut sehenswert. Und absolut erschütternd.

The Imitation Game

2. Februar 2015 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

In den Kritiken ist der Film „Imitation Game“ mit Cumberbatch glatt durchgefallen. Und nachdem ich ihn mir gestern angesehen habe frage ich mich: Wieso eigentlich?

Auf der Biographie Alan Turing – Enigma von Andrew Hodges basierend, gibt Cumberbatch den schwulen Turing, der im zweiten Weltkrieg maßgeblich an der Entwicklung des Computers und der Entschlüsselung der Enigma tätig war. Der Film ist dabei nicht nur eine spannende Geschichtsstunde, in der man lernt das selbst als Mensch der Millionen vor dem Tod und einen Krieg mit beendet hat, der unfassbares Leid über die Menschen gebracht hat – für seine Sexualität verdammt werden kann.

Die Kritik, dass die anderen Darsteller nicht zur Geltung kommen, ist einer Geschichte nicht abträglich ist, die sich halt um Turin dreht.

Und das macht sie wirklich gut.

Der Film ist unglaublich spannend, ohne auf großartige Effekte zu setzen. Und er ist bildgewaltig, ohne großartig auf Special Effects zu setzen. Und er ist emotional, vor allem bei der Darstellung des emotional total verflachten Turing.

Ob der Film sich wirklich nah an der Biographie bewegt kann ich nicht sagen. Ich kann aber sagen, dass er sich 100% lohnt!

Kategorienfilm, Kino Tags:

BAYMAX – Riesiges Robowabohu

26. Januar 2015 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Ein Kinderfilm? Im Kino? Ja bitte! :-)

Wir haben gestern BAYMAX geguckt und der Film ist schlichtweg großartig – ich habe Tränen gelacht.

Natürlich ist es in erster Linie ein Kinderfilm, aber das ist kein Nachteil. Es sind auch genug Scherze für Erwachsene eingebaut. Und natürlich ist der Film vorhersehbar und bla bla bla. Aber darum geht es ja auch gar nicht.

Es geht darum, einfach mal wieder Spaß zu haben – ohne viel Nachdenken. Einfach mal die Welt vergessen – und den Auftrag erfüllt der Film zu 150%

Kategorienfilm, infos, Kino Tags:

Ziemlich unter dem Radar: Nightcrawler

24. Januar 2015 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Als ich die Vorschau gesehen habe, dachte ich: Geil, will ich gucken. Dummerweise kam „Nightcrawler“ dann so still ins Kino und war so schnell wieder verschwunden, dass ich ihn zunächst verpasst habe. Und was für ein Verlust!

In dem Film, in dem Jake Gyllenhaal absolut überzeugend einen soziopathischen Psychopathen spielt ist man nach wenigen Minuten gefagen. Es wird nichts unnötiges gezeigt, jeder Augenblick zählt, während sich die Geschichte vor dem Auge immer schneller und dramatischer entwickelt.

Absoluter Top-Film!

Kategorienfilm, Kino Tags:

Kino: Neues Jahr, neues Glück

12. Januar 2015 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Das Kinojahr 2014 war eher durchwachsen – was man auch daran sieht, dass wir knapp 15 mal weniger drin waren, als 2013. Das neue Jahr 2015 ist aber erst ein paar Tage alt und hat schon mit 2 guten Filmen begonnen:

Fury – Herz aus Stahl

Warum der deutsche Titel so bescheuert ist, wird niemand verstehen. Das macht aber nix, denn der Film ist echt gut. Klar, sehr amerikanisch, sehr viel Pathos, sehr dumme Deutsche – der Film greift tief in die Vorurteilskiste.

Das  ändert aber nix daran, dass Brad Pitt sehr gut in seine Rolle passt und der Film insgesamt eine unglaublich dichte Spannung erzeugt. Auf jeden Fall sehenswert.

Noch viel sehenswerter ist aber…

St. Vincent

Der neue Film mit Bill Murray ist einfach genial – ich habe tränen gelacht. Eigentlich ist Lachen oft unangebracht, weil die Geschichte in sich schon eher ein Drama ist. Aber manchmal  muss man einfach und die Rolle scheint dem guten Bill wie auf den Leib geschrieben.

Definitiv ein Kandidat für die Liste der besten Filme 2015.

Kategorienfilm Tags: