Archiv

Archiv für März, 2008

Ha Ha Ha Ha Ha Ha

31. März 2008 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha *Lufthol*
Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha Ha

Das glaubt Ihr nicht:
Sony und die Raubkopierer und die Durchsuchung – bei Sony. Wegen nicht lizensierter Software…. Klick!

Entschuldigt mich, ich muss noch ‘ne Woche lachen….

Kategorienökonomisch Tags:

Menschen. Quo Vadis?

31. März 2008 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Ich wüsste gerne, wie es mit uns weitergeht. Viel Hoffnung habe ich nicht.

Allerdings bin ich halt auch immer noch ohne Kamera.

Kategoriengedanken Tags:

LANU braucht UNS!

29. März 2008 3 Kommentare
No Gravatar

(Soviel zum Thema kein Postings von mir.)

Wer in diesem Blog mitliest hat sicherlich den ein oder anderen Link zur Boocompany verfolgt. Die Seite, die der Nachfolger von Dotcomtod ist, hat momentan allerdings Schwierigkeiten: Wer momentan versucht die URL anzusurfen landet irgendwo – nur nicht bei der Boocompany. Wer genau hinter der Annektierung der Domain steckt ist momentan unklar. Lanu dazu in ihrer offiziellen Pressemitteilung:

“Ich kann nur spekulieren, wem wir da auf die Füße getreten sind,” erklärt Lanu, CEO von BooCompany. “In den letzten Wochen erreichten uns keine Anfragen oder Beschwerden. Das lässt vermuten dass Leute aktiv wurden, deren Angebote selbst vorwiegend aus Dubai oder ähnlichen Ländern kommen und die einfach nicht wollen, dass über sie berichtet wird.
Wir sind dabei, die Angelegenheit zu klären. Solange wird man leider weder BooCompany und das Verbraucherschutzforum, noch mahlzeit.boocompany.com über die bekannten Domains erreichen. Wir bedauern die Unannehmlichkeiten, sehen aber in dieser feigen Petzaktion auch den Beweis für die Bedeutung unserer Arbeit.”

Mittlerweile scheint klar, dass man die Domain zurückkaufen kann. Aber dazu wird man natürlich Geld brauchen. Wie hoch die Summe ist, ist momentan nicht klar – aber für Lanu alleine nicht stemmbar. Deswegen hat sie eine Spendenaktion ins Leben gerufen.
Hier die Kontodaten:

Kontoinhaber:
Aktionsbündnis Domainrettung

Kontonummer:
1008231008

Bankleitzahl:
100 900 00

———–

BIC:
BEVODEBB

IBAN:
DE23 1009 0000 1008 2310 08

Da zur Boocompany auch ein Forum für Verbraucherschutz gehört sollte es im Interesse von jedem sein, der gegen Abzockfirmen ist, jetzt zur Tat zur Schreiten. Zudem sollte man denen einen Sieg nicht gönnen. Näheres dazu lese man bei “Heul nicht, sag was” nach. Da steht dann auch wie man per Paypal spenden kann.

Kategorieninternettes Tags:

Ich will auch was von dem Zeug….

28. März 2008 1 Kommentar
Kategorienunsinn Tags:

Coming Out

28. März 2008 3 Kommentare
No Gravatar

Hey Leute, ich oute mich.

Und ich hoffe, der eine oder die andere von Euch da draussen zieht nach.


lIch bin ein inksgrünkuscheliger Gutmensch


Quelle: (Head?)Banger

Kategoriensoziologie Tags:

Nicht so einfach zu erklären…

28. März 2008 4 Kommentare
No Gravatar

Mir fällt auf, dass ich schon seit einer Weile keine ernsthaften Beiträge hier mehr geschrieben habe. Auch meine Mitposter halten sich derzeit zurück.

Warum das bei Fenrir und Prospero so ist, vermag ich nicht zu sagen, sie werden wissen warum und zurückkommen, wenn ihnen danach ist.

Bei mir ist das im Grunde recht einfach zu erklären – und dabei ist es nicht so einfach zu erklären, wie ich erst dachte.

Ich meine, es ist ja nicht so, als gäbe es nicht genug zu bloggen. Über Wahlen in Deutschland, über Banken und deren Krisen, über Lug und Betrug, vielleicht auch über die kleinen, schönen Dinge des Lebens.

Aber was soll ich schreiben, das Ihr nicht schon wisst oder aus anderen Blogs und von Nachrichtenseiten erfahrt?

Eine Alternative wäre es, wieder mehr persönlichen Kram zu bloggen. Aber will ich das wirklich? Die Erfahrung zeigt, dass Ihr ziemlich gut darauf reagiert, vor allem wenn es um meinen Frisör geht. Aber was bringt mir das?

Auf der einen Seite erlebe ich zudem gerade Menschen, die mit kleinen Dingen glücklich zu machen sind – wie gestern. Auf der anderen Seite erlebe ich gerade Menschen, die von Dingen unglücklich gemacht werden, die sie eigentlich nicht in dem Ausmass berühren dürften. Aber ist es okay, darüber zu schreiben? Denn selbst, wenn ich keine Namen nenne, wissen die angesprochenen Personen ja, dass ich über sie schreibe und wer bin ich, dass ich mich ungefragt in das Leben anderer einmische?

Leben an sich… das ist auch so ein Thema. Leben neigen dazu, sich nach und nach zu chaotischen Systemen zu verändern. Was war das Leben noch einfach, als man Kind war. Und heute? So komplex und der Schlag eines Schmetterlingflügel…

Würde ich im Moment meine Gedanken um ernste Themen kreisen lassen können, würde ich vermutlich über Tibet schreiben. Kann ich aber nicht, weil ich die ganze Lage nicht durchblicke. Ich meine, ich habe ein Problem mit dem Regime in China. Schon aus Prinzip werde ich Olympia in Peking boykottieren, aber sind meine Motive die richtigen?

Und soll ich über Beck was schreiben? Das würde unfair werden, weil der Mann als solches mir schon unsympathisch ist. Aber damit kann ich auch nicht über die Frau schreiben, deren Namen Vorbild für eine “Zeitschrift” aus meiner Jugend war.

Soll ich von “die welle” berichten, dem Film, den ich gestern abend gesehen habe? Interessiert das eigentlich jemanden, vor allem wenn ich darauf hinweise, wie wenig utopisch die dargestellte Utopie heute auf mich wirkt?

Ich denke, es kommen wieder Zeiten, in denen die Qualität hier steigen wird. Im Moment, so scheint es, müßt Ihr aber wohl erstmal mit allgemeinem Unsinn und sinnfreien Fotos vorlieb nehmen. Sorry for that, aber mein Kopf gibt im Moment nicht mehr her….

Kategoriengedanken Tags:

Zur Sache, Schätzchen

27. März 2008 5 Kommentare
No Gravatar

Lange hatten wir beide auf diesen Tag gewartet, schon seit fast einer Woche ging das Mailen hin und her, es wurde immer direkter, immer konkreter…

Heute… heute war es so weit. Endlich…

Gegen 7 war ich bei ihr. Sie öffnete in weiten, bequemen Sachen. Sie lächelte. Ich bekam einen Kaffee.

Schon in der Küche habe ich das mitgebrachte Spielzeug ausgepackt… sie wurde ganz kribbelig, als sie das große Ding in meinen Händen sah… und schon forderte sie mich auf, ihr ins Schlafzimmer zu folgen…

Kaum dort, verdunkelte sie die Fenster und traf Vorbereitungen… ich setzt mich auf’s Bett, gespannt der Dinge harrend, die da kommen werden. Sie setzte sich zu mir. Vorsichtig, zurückhaltend… noch unsicher, was sie tun soll.

Ich fing an. Gekonnt bewegten sich meine Finger auf und ab, in einem gekonnten Reigen der Lust immer schneller…

Über das, was in den nächsten 15 Minuten geschah, hüllt der Gentleman das Tuch des Schweigens… das geht Euch nichts an…

Doch dann, nach 15 Minuten und irgendwie viel zu schnell, war alles vorbei… sie sah mich an, ein Funkeln in ihren großen, dunklen Augen… und hauchte…. “Danke”….

Gerne hätte ich mich von ihr noch zu einem Drink danach einladen lassen, aber leider, leider… 70km entfernt warteten schon die nächsten Damen auf meinen Besuch… 3 Damen, die meine Finger nicht so sehr zu schätzen wissen wie die Eine, die aber gerade ganz wehmütig hier auf das Notebook vor mir starren und hoffen, dass ich auflöse… sie vermuten, sie rätseln, sie sind irritiert, belustigt und erregt neugierig.

Wie entäuschend muss es da sein, wenn ich…

Aber nein. Ich sage es nicht. Lest einfach selbst…: Klick!

Kategorienarbeiten Tags:

Das wird schwierig… ;-)

26. März 2008 2 Kommentare
Kategorienunsinn Tags:

Eine lange, grausame Woche…

25. März 2008 4 Kommentare
No Gravatar

… meine Kamera ist im Service :-(

Kategorieninfos Tags:

Alles eine Frage der Perspektive…

25. März 2008 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Kategorienunsinn Tags:

Wirkstättenerreichungsgefährt

25. März 2008 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

080325

Kategorienarbeiten Tags:

Antifigurosteraufmerksamkeiten

23. März 2008 1 Kommentar
No Gravatar

Ohhhh… das Leben ist gut… zu uns… zu mir! Vermutlich wieder eines dieser Bundy-Zitate, die ausser mir niemand kennt :-)

Nichts desto trotz will ich Euch noch auf die Nase binden, dass gerade dann doch noch der Osterhase da war. Den Osterhasen selbst, geschossen von einer freundlichen Bloggerin, darf ich Euch vermutlich nicht zeigen – hab ehrlich gesagt nichtmal gefragt.


Aber trotzdem… der Inhalt seines Sacks Körbchens liegt nun hier so rum und wartet darauf, verzehrt zu werden. Ihr entschuldigt mich also?

(Dieser Beitrag ist 100% sinnfrei, aber er war eine gute Gelegenheit, mit meiner neuen Scherbe zu spielen. Falls es jemanden interessiert, da steht 10-20mm drauf :-D)

P.S.: Frohe Ostern, Ihr Sackgesichter & Faltenhälse!

Kategorienunsinn Tags:

Wetter kuriosus maximus

23. März 2008 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Gestern morgen in Krefeld ja schon über den Überzug meines Autos gewundert, wurd das irgendwie noch krasser:

Auf dem Weg nach Aachen gestern kam der Schnee. Also richtig Schnee mit Sichtweiten…

Und heute? Strahlender Sonnenschein, Temperaturen die zum Spazieren gehen ZWINGEN wollen und von Schnee und Unwetter keine Rede mehr.

Und dabei ist noch gar nicht April ;-)

Kategorienoutside Tags:

hehe :-)

21. März 2008 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

“I’ll kill her”
-
Soko

Kategoriengehört Tags:

No Bush

20. März 2008 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Ich persönlich bin ja ein Fan von No Bush. Egal, ob es dabei um den Intimbereich einer schönen Frau oder die “Führerschaft” der “Vorzeigedemokratie” USA geht.

Das das in letzterm Fall sehr, sehr dringend notwendig ist, erfahrt ihr, wenn Ihr mir zu Fefe folgt, es geht um den Irak, das Öl, den Bush:

Ansonsten bekäme Al Kaida womöglich Zugang zum Öl des Landes, sagt er, und damit zu den Mitteln um Massenvernichtungswaffen zu erwerben, für Angriffe gegen die freie Welt.

Ich fass das alles nicht. Jetzt kaufen die mit dem Öl (sicher) die Waffen (sicher) die es damals gegeben hat, weil die USA ja deswegen einmarschiert sind (sicher). ARRRRGHHHHHHHH und die Menschen fressen es. Das muss Aufstände, Revolten und noch vieles mehr geben!

Kategorienpolitik Tags: