Archiv

Archiv für April, 2008

Das Intenet – ein Mysterium?

30. April 2008 26 Kommentare
No Gravatar

Mein Wunschkandidat für die kommende Oberbürgermeisterwahl ist ja nach wie vor der Kandidat der SPD, Jürgen C. Brandt.

Dieser hat, seit er nominiert ist, eine Website die unter der Adresse DU-OB2009 erreichbar ist. Um den richtige Humor dahinter zu verstehen sollte man wisse, dass er genau das als Kennzeiche dem amtiereden OB von der CDU “weggeschnappt” hat. So ist Wahlkampf mit Humor.

Vermutlich wollte jetzt entweder der CDU-OB oder jemand aus seinem Umfeld einen ähnlichen “Erfolg” verbuchen, denn die Nummer mit dem Kennzeichen sprach sich durchaus rum.

Die Idee war auch gut, aber die Umsetzung… tja…

Passiert ist folgendes: Jürgen hat in seinen Reden die Floskel “Neue Kraft für Duisburg” gebraucht. Irgendwer hat dann genau die Domain reserviert. Nach Denic eine kleine Firma aus Duisburg. Nicht ungeschickt.

[Update: Die kleine Firma ist sehr direkt mit der CDU verbandelt:
Firmen denken nicht. Der Domainverantwortliche ist auf Sauerlands Homepage hochoffiziell als Mitglied in Sauerlands Wahlkampfteam ausgewiesen (Stand 2004). Was die Aktion natürlich nicht intelligenter aussehen lässt. Im Gegenteil.
Kommentar auf
Boocompany.com]

Dummerweise macht diese Domain eine Umleitung auf die Website des CDU-Kandidaten auf. Und eben diese ist seit 2004(!) nicht aktualisiert worden. Wer also jetzt nach Jürgen C. Brandt sucht und dazu die Floskel verwendet, bekommt plastisch vorgeführt, dass die CDU in Duisburg seit 2004 die Seite ihres Spitzenkandidaten nicht aktualisiert hat.

So kann man es auch machen :-D

[Update 2: Ich höre gerade, dass der gute Herr nach dem letzten Wahlkampf wohl einen Job beim Duisburg Marketing bekommen haben soll. Irgendwas mit IT. Duisburg Marketing, das sind die, die unter anderem den Finger auf dem LPN haben. Und das sind die, die so wird gerüchtet, ein Auffangbecken für Freunde und Freundesfreunde einer gewissen Partei sind. Na, ob das stimmt?]

Kategorienwahlkampf Tags:

Good Bye eBay?

30. April 2008 1 Kommentar
No Gravatar

Vor ein paar Tagen hatte ich was interessantes auf Sajonara gelesen, dass mich stutzig gemacht hat.

Gestern dann eine Mail im Postfach von eBay und heute schon bei Heise:
Klick!

Demnach verdonnert eBay “schlechte Verkäufer” dazu, das hauseigene Banksystem Paypal zu nutzen. Abgesehen von wettbewerbsrechtlichen Fragen, die mir da sofort in den Sinn kommen, glaube ich folgendes:

Ebay wird zu gierig.

Im Bewußtsein dessen, dass höhere Angebotspreise und höhere Verkaufsprovisionen nicht angenommen werden, kommt man hier durch die Hintertür, denn bei Paypal muss der Empfänger(!) einer Zahlung eine Gebühr begleichen.

Was meint Ihr wie lange es dauert, bis ganz viele Verkäufer als “schlecht” gelten, bis zahlreiche Produktgruppen als “risikoreich” gelten und bis wann dann alle für alles Paypal angeben müssen?

Zusammen mit der Änderung der Bewertungsrichtlinien wird es ohnehin immer schwieriger werden, die Spreu vom Weizen zu trennen.

Ich denke, Ebay hat es eigentlich hinter sich. Wer klug ist, sucht vermutlich nach Alternativen und findet diese auch. Und damit ist auf Dauer auch das Argument der Marktdominanz hinfällig. In meinen Augen ist der Kurs von Ebay falsch. Und ich denke, dass zahlreiche andere Leute auch in die Versuchung kommen könnten, sich eine andere Handelsplattform zu suchen.

Kategorienökonomisch Tags:

Morgens über dem Hafen…

30. April 2008 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

080430

Kategorienfoto Tags:

Lieber Gott, ich hätte da mal eine Frage…

29. April 2008 1 Kommentar
No Gravatar

Könntest du mir mal erklären, warum alle anderen Menschen problemlos den Telefonprovider wechseln können und nur ich mit Praktikanten gestraft bin, die mich mit Formschreiben abspeisen wollen und die eigenen AGBs nicht kennen?
Fernerhin würde ich auch gerne noch erklärt bekommen, warum Telekomtechniker nicht in der Lage sind gedruckte Zettel zu lesen und wenn du noch Zeit hast, Gott, wäre es klasse wenn du mir mal so ein kleine Zeitfenster für den Plausch mit dir einräumen würdest – von nächste Woche Montag bis zum Weltende vielleicht, das würde mir total toll passen…

Kategorienökonomisch Tags:

Landscape @ Nightfall

27. April 2008 6 Kommentare
No Gravatar

Kategorienfoto Tags:

Vid 4 Chilly ;-)

27. April 2008 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Kategorienpolitik Tags:

Boah ist mir übel…

27. April 2008 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Lest mal das hier:
Klick!

Vor allem den letzten Absatz, in dem der Rollstuhl fahrnde Überwachungsliebhaber sich zu Wort meldet. DIESER Regierung wollt Ihr vertrauen? DIESER Regierung erlaubt Ihr weiter zu machen? DIESE Regierung gehört vor ein ordentliches Gericht.

Allein, wenn ich schon lese, dass die Unterlagen vernichtet wurden. Oder wenn SSchäuble sagt, “es wäre gefährlich, mahnte der CDU-Politiker allgemein, aus den Verfehlungen ein “generelles Misstrauen gegen den Staat und seine Organe” abzuleiten.”

Oh man, da kann man echt nicht so viel fressen, wie man kotzen möchte. Lügner, Betrüger, allesamt. Und klar, das Internet zensieren wir, Zeitungen berichten eh nicht unabhängig (sonst werden sie halt “aus Versehen” bespitzelt) und das Volk ist eh nur noch dafür da, es einigen wenigen immer besser gehen zu lassen.

Boah, bin ich gerade W Ü T E N D auf unsere Volksverräter!

Kategorienpolitik Tags:

Ihr wollt das lesen!

25. April 2008 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Und Ihr wollt Hochachtung zollen!

Und Ihr wollt auch so couragiert sein!

Klick!

Kategorienpolitik Tags:

Anschlussticket? Nicht möglich…

25. April 2008 2 Kommentare
No Gravatar

Ich will ja nicht schreiben, dass früher alles besser war – aber in kleinen Details stimmt das sogar. So zum Beispiel, wenn man früher von Duisburg aus ein Anschlusssticket – NICHT Zusatzticket, obwohl der Bahnautomat das einem als solches durchaus zu verkaufen meint, steht doch auf dem Knopf “Anschl.” drauf – brauchte. Ging man zum Automaten, drückte den Knopf und zog sich das. So einfach war das.

Was ein Anschlussticket ist? Darüber klärt die Webseite für den NRW-Tarif hervorragend auf:

Das AnschlussTicket NRW können Einzelpersonen für eine einfache Fahrt nutzen, wenn für eine Teilstrecke der Reise bereits ein Ticket vorhanden ist. Dies kann eine Zeitkarte oder ein KombiTicket eines Verkehrsverbunds oder Gemeinschaftstarifs sein, aber auch eine Zeitkarte des NRW-Tarifs oder ein sonstiges DB-Ticket. Das AnschlussTicket NRW ist ab der Gemeinde, in der der Geltungsbereich des vorhandenen Tickets endet, zu lösen.

Und genau der letzte Satz scheint jetzt neuerdings der Knackpunkt zu sein. Ich brauche für die morgige Fahrt nach Bonn ein Anschlussticket – ein Ticket für den VRR besitze ich. Was macht man als Erstes? Klar, man geht an den Automaten. Gut, ich habe mich beim letzten Mal geirrt und musste im Zug nachzahlen, das soll mir ja nicht nochmal passieren. Also geguckt. Gedrückt. Geguckt. Verwundert geschaut. Keine Option für ein Anschlussticket? (Die Dame hinter mir pflaumte mich schon an, weil ich ja sooo lange brauchen würde. Ich wies in ebendiesem Tonfall darauf hin, dass das nun nicht mein Problem sei, es würden noch genügend Automaten rumstehen… Meine Güte, heute waren die Leute generell so drauf? Vertragen die den Frühling nicht?)

Nein, ein Anschlussticket ist nicht mehr am DB-Automaten lösbar. Auch nicht am reinen VRR-Automaten. Diese Option gibts nicht. Ein Zusatzticket – wenn ich mal nach Venlo will z.B. – das ist kein Problem. Aber bisher kein Anschluss…

Also ging ich zur DVG und fragte nach. Antwort: Kopfschütteln. “Das ist nicht möglich. Das Tarifgebiet hier liegt viel zu weit vom VRS weg. Ab Düsseldorf ist das kein Problem.”
“Das heißt, ich müsste rein theoretisch tatsächlich aus dem Zug raus, die Karte holen und mit dem nächsten Zug…?”
Nicken. Stöhnen meinerseits, aber da kann der Mann am DVG-Schalter ja nichts zu. Zum Stöhnen eh nicht.

Nun hätte ich noch am Infoschalter der DB fragen können, aber ich habe dazu nicht mehr die Zeit gehabt. Ich könnte allenfalls morgen vor dem Antritt der Zugfahrt nochmal vorbeischauen – ich fürchte aber, wenn der letzte Satz des Zitates da oben stimmt, dass mir die auch genau – das – sagen – werden. Ich kann das Anschlussticket ja auch im Zug selbst lösen, aber ich hab irgendwie den Verdacht, dass es mich da teurer kommt als wenn ich vorher das selbst besorge. Wenn ich die Gelegenheit habe. Ansonsten zanke ich mit auch gerne mit Schaffner, kein Problem.

Also wenigstens EIN Detail war früher eindeutig besser…

Kategorienunsinn Tags:

Die verfehlte Politik

25. April 2008 1 Kommentar
No Gravatar

Ein Großteil der Arbeitslosen in diesem Land will arbeiten, will die Miete, das Essen vom eigenen Geld bezahlen können. Eine Gesellschaft, wie die unsere, muss die täglichen Biertrinker aushalten. Hier werden falsche Prioritäten gesetzt. Anstelle denen zu helfen, die wollen, die Abzocker Abzocker sein zu lassen, werden aufgrund eben dieser falschen Prioritäten alle über einen Kamm geschert und auch die, die wirklich alles tun würden, vom Staat verfolgt und erdrückt – und so sitzen auch viele derer die nichts lieber täten als arbeiten, resigniert auf dem Sofa.

Den Artikel von FIXMBR sollte man komplett lesen.

Kategorienpolitik Tags:

Terminankündigung

25. April 2008 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Im Anschluss an den Turnschuhworkshop, bereite ich gerade den nächsten Workshop vor.

Thematisch ganz anders – auch wenn am Ende ein Bild steht – und vermutlich mit einem ziemlich hohen Aufwand. Wer mitmachen möchte, kann sich schonmal den 22. Juni im Kalender anstreichen!

Kategorienlichtbilder Tags:

Wieder da: Amazon

24. April 2008 10 Kommentare
No Gravatar

Links ist wieder das Amazon-Suchfenster aufgetaucht…

Ich würde mich freuen, wenn Ihr all das, was Ihr nicht bei english-books-and-tea.de kaufen könnt & wollt, über das kleine Symbol bestellt. Damit tragt Ihr dann einen Teil der Ausgaben, die dieser Blog verursacht, mit :-)

Kategorienökonomisch Tags:

S – P – R – I – N – G

24. April 2008 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Kategorienfoto Tags:

Das Amt, das Verrückte macht

24. April 2008 3 Kommentare
No Gravatar

“Sehkrank im Matrosenpulli” erzählt was ihr passiert als sie eine gewissen Agentur mit einem gewissem rotem Logo besucht, weil sie dazu aufgefordert wurde. Ich glaube, da findet sich so mancher wieder:

sie hackt meine kundennummer in den pc und wartet. dann sind meine daten offenbar geladen und sie wendet sich wieder mir zu:
“sie haben also an der fh studiert.”
“falsch.”
“aber hier steht…”
“das ist falsch. ich habe an der uni studiert.”
“achja. hier steht es ja: sie haben grundschullehramt studiert.”
“auch falsch. ich habe gymnasiallehramt studiert.”
“ach so.”
“das steht aber alles in meinen unterlagen.”
“ich habe keine unterlagen von ihnen erhalten.”
“ich habe mein arbeitspaket aber letzte woche zum vorgegebenen termin eingereicht.”
sie wühlt in ihrem schreibtisch.
“ach, da ist es ja.”
“und wer lesen und abschreiben kann, erkennt darin auch ganz deutlich, was und wo ich studiert habe.”
“okay…” sie schaut verwirrt drein und beginnt so hektisch wie halbherzig zu blättern.

Dazu passt dann das, was Herr Hase über diese Agentur in Düsseldorf schreibt… (Synchronizitäten, genau, Herr Jung, danke.)

Kategoriensoziologie Tags:

Nachdenklich…

22. April 2008 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

080422

Kategorienfoto Tags: