Archiv

Archiv für Oktober, 2008

Wie geil ist das denn?

31. Oktober 2008 Kommentare ausgeschaltet
Kategoriengehört Tags:

8 years later – change happens

31. Oktober 2008 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Kategorieninternettes Tags:

Kurzer Blick in die Zukunft – Obama geschlagen mit einer Stimme

31. Oktober 2008 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Kategorieninternettes Tags:

Die letzte Fahrt geht rüüüüüüüüüüüüüüüüüüückwärts

31. Oktober 2008 13 Kommentare
No Gravatar

So, das war die Woche.

Ich sitze jetzt im ICE auf dem Weg von Bielefeld nach Duisburg und es ist die letzte Zugfahrt für diese Woche. Heute folgen dann noch Friseur und Einkaufen und morgen ist Feiertag und Sonntag ist Sonntag.

Vielleicht schaffe ich es Laufen zu gehen, vielleicht lese ich Bücher, garantiert mache ich ein wenig für die Uni und heute abend kommt noch ein Freund zum Pizza-Essen.

Ich schätze, ein solches “do nothing and do nothing at all”-Wochenende tut mir ganz gut. Mir tut der Hals weh von 9 Vorträgen diese Woche, ich bin übermüdet von zu viel Arbeit und zu wenig schlaf und es wird noch Tage dauern, bis ich die Frau sehe, die ich sehen will.

Aber gut…

Jetzt erstmal…

Wochenende.

Und lasst es Euch nicht nehmen. Ignoriert das Wetter und macht es wie ich: Entspannt!

Wobei böse Stimmen sagen, ich wüsste gar nicht, wie nichts machen geht ;-)

Kategorieninfos Tags:

H-IV verstößt gegen das Grundgesetz!

30. Oktober 2008 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Klick!

Via: Fefe

Kategoriensoziologie Tags:

Guckt mal…

30. Oktober 2008 3 Kommentare
No Gravatar

Das ist Die!

Kategorieninternettes Tags:

Von Erwartungen…

29. Oktober 2008 4 Kommentare
No Gravatar

2008?

Ich bin wie viele meiner Generation “always on”. Der Teil des Lebens, der nicht im Netz statt findet, kommuniziert zumindest übers Netz. Arbeiten und Leben im Netz ist eine Selbstverständlichkeit.

Folglich erwartete ich etwas anderes, als ich erlebt habe ;-)

Heute abend habe ich mich einem zweistündigen Englisch-Test gestellt, einem sogennanten “TOEIC-TEST”. Die Unterlagen, die Anmeldung, das alles ist online. Super Sache.

Ich fahre also in das Sprachinstitut, in dem ich den Test ablege und weiss, es ist ein Multiple-Choice-Test mit 200 Fragen. Ich erwarte also Terminals, an denen ich höre, sehe, lese und dann die entsprechenden Felder auswähle (wie in den Online-Vortests) und am Ende bekomme ich mein Ergebins.

Ja schade. Die Bilder für die Hörproben und die Lückentexte werden als s/w-Papierbüchlein verteilt und die Antworten sind auf einem beidseitig bedrucktem Blatt mit einem Bleistift auszumalen. Das wird jetzt eingeschickt und in ungefähr einer Woche bis 10 Tagen bekomme ich das Ergebnis.

Per eMail

Was für ein Kuriosum. Und das…

2008.

Kategorienarbeiten Tags:

Börsen-Irrsinn? Börsen-Wahnsinn!

29. Oktober 2008 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Ehrlich, Roulette ist gegen das, was derzeit an den Börsen abgeht, ein sehr, sehr ruhiges Vergnügen und die Wahrscheinlichkeit auf einen 6er im Lotto dürfte höher sein als darauf, den aktuellen Börsenwahn zu durchblicken und die Risiken richtig bewerten zu können.

SpOn erläutert für Dummys, was da gerade mit der VW-Aktie abgeht.

Fefe ergänzt, warum VW den Markt von zahlreichen Spekulanten befreit ;-)

Ich verweise auf meinen vorherigen Beitrag ;-)

Kategorienökonomisch Tags:

Das tut weh…

28. Oktober 2008 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Wieder jemand, der laut bettelt, von seinem Amt entfernt zu werden:

Damals die Juden – heute die Manager

Un-Fass-Bar

[Edit: Klick!]

Kategorienökonomisch Tags:

Automobile Bankenkrise

28. Oktober 2008 2 Kommentare
No Gravatar

Ich bin schon erstaunt: Während die GfK (Gesellschaft für Konsumforschung) berichtet, dass ja derzeit nicht zu beobachten sei, dass die Deutschen sich in Konsumzurückhaltung üben und ein weiteres Ansteigen der Sparquote auch bedeuten könnte, dass eigentlich sogar Geld da ist, fangen nach den Banken nun die Autobauer an, den Staat um Hilfe zu ersuchen.

Angeblich stoppt man überall wegen der Bankenkrise die Produktion. Interessant, dachte ich doch, dass begehrte Autos eine gewisse Lieferzeit haben, also jetzt die produziert würden, die schon vor einer Weile bestellt wurden.

Und selbst, wenn man auf Halde produziert, was angesichts der unendlichen “Sonderausstattungslisten” nicht so super sinnvoll erscheinen mag, stellt sich die Frage, ob die Autobauer wirklich so von der Bankenkrise und einer daraus resultierenden Kaufbereitschaft der Deutschen betroffen wären.

Und angenommen, es ist wirklich so, stellt sich die Frage, warum die Unternehmen um Hilfe bitten: Hat man keine Rücklagen für schlechte Zeiten gebildet? Geht das wirklich so schnell?

Oder will man hier auf billige Art und Weise den Aktienkurs stützen?

Ich für meinen Teil habe jedenfalls erhebliche Zweifel an der Echtheit der “Krise” der Automobil-Bauer. Und sollte es sie geben, ist sie mit Sicherheit hausgemacht und nichts, was auf Kosten der Steuerzahler behoben werden muss. Auch dann nicht, wenn unser Kanzlerin der Meinung ist, es handle sich bei unseren CO2-Schleudern um eine der Schlüsselindustrien von Deutschland…

Nunja,

just my 2 Cents.

Kategorienökonomisch Tags:

Droh Deinem Chef….

27. Oktober 2008 5 Kommentare
No Gravatar

Er schlägt wieder zu…

  • Gute Mitarbeiter drohen zu gehen!
  • Schlechte Mitarbeiter drohen zu bleiben!

Auch nett – ging um die Auswahl von Bewerbungen nach Fotos:

  • Der Mensch ist mehr Tier als er glaubt…

Über einen Studenten:

  • Er war Freigänger, also im Gefängnis. Er war mit polnischem Migrationshintergrund, jetzt können Sie sich vielleicht denken, was sein Problem war…
Kategorienfom Tags:

Katastrophen-Woche

27. Oktober 2008 6 Kommentare
No Gravatar

Es ist Montag. Wäre ich Garfield, würde ich sagen, ich hasse Montage. Eigentlich nicht, aber heute ist einer davon :-) Erst habe ich fpr 120km Autobahn mehr als 2 1/2 Stunden gebraucht, im Dauerregen und dann komm ich gerade nach Hause und… ahhh… man glaubt es nicht… kein NUTELLA in der Bude. Soll ich mein Nutella-Toast ohne Nutella essen? Das geht doch nicht?! HILFEEEE :-)

Manchmal verliert man – und manchmal gewinnen die anderen ;-)

Kategoriengedanken Tags:

deja-vu

25. Oktober 2008 Kommentare ausgeschaltet
Kategorienökonomisch Tags:

Bundesverdienstkreuz für Ackermann? Mindestens….

23. Oktober 2008 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

;-)

Ich weiss. Viele Links, wenig eigener Content. Sorry. Geht gerade nicht anders.

Kategorienökonomisch Tags:

Problem ist: sie erkennen das Problem nicht.

22. Oktober 2008 1 Kommentar
No Gravatar

Klick!

Kurz zusammengefasst: Eine Unterabteilung des Heimatschutzes in den USA empfiehlt, Gepäck nur mit Schlössern zu versehen, zu denen diese Unterabteilung (TSA) einen Nachschlüssel hat.

Praktisch fand ein Mitarbeiter… bediente sich, verhökerte bei eBay und nur durch Zufall…

Kategorien1984 Tags: