Archiv

Archiv für Dezember, 2013

Immer die anderen?

30. Dezember 2013 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Der Westen hat im Moment auf seiner Homepage gleich zwei Mal Schumi:

Einmal fürchten die Ärtze um sein Leben. Ein Mal eine Fotostrecke.

Denn Klicks bringen Kohle:

Homepage der Westen am 30.12.13 um 17:20

Homepage der Westen am 30.12.13 um 17:20

Ist ja okay. Im Nachrichtenloch zwischen den Jahren und Feiertagen ist man ja über jede Nachricht froh. Und das dann eine solche Nachricht bis zum letzten Tropfen Blut ausgeschlachtet wird, ist wohl zu erwarten.  Was ich dann aber – offen gesagt – Scheisse finde ist dieser Tweet:

Denn alternativ könnte man ja wohl auch sagen:

„Wie skrupellose Medien die Aufmerksamkeit um den verunglückten Miachel #Schumacher für sich nutzen wollen:“

Keine Frage, alle Presseerzeugnisse stürzen sich im Moment auf das Thema und ich kann mir schon vorstellen, wie schon die Nachrufe geschrieben werden. Aber die Scheinheiligkeit, die aus dem Tweet in Verbindung mit der eigenen Homepage tropft, finde ich trotzdem besonders beachtenswert.

Liebe @derwesten-Mitarbeiter, das hätte man mit deutlich mehr Niveau lösen können.

Linke Terrorwelle?

30. Dezember 2013 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Äh….

hab ich was verpasst?

Der Ketzer in mir will fragen, ob eine Wahl ansteht? Oder irgend etwas anderes als die CSU-Idiotie gerade aus der Presse gedrängt werden muss? Oder brauchen wir gerade irgendwo schärfere Gesetze? Irgendwas muss doch sein?

Wie der Spiegel aus keinem Dementi eines macht

30. Dezember 2013 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Wir erinnern uns:

Nach seinem „Erfolg“ bei der Bundestagswahl setzt Seehofer voll auf die Maut. Das ist der Seehofer von der CSU, die gerade mit Sprüchen auf NPD-Niveau auf sich aufmerksam macht.  PKW-Maut, wir erinnern uns wird es mit Merkel nicht geben:

Und Steinbrück hatte recht:

Seehofer hat seine Maut in die Regierung gebracht, trozt Merkels eindeutigem

Mit mir wird es keine Maut geben!

Wenn ich dann jetzt im Spiegel lese, dass Merkel sich gegen Seehofers CSU stellt und verlauten lässt, man müsse erst mal sehen wie es überhaupt kommt:

Entgegen der CSU-Warnungen vor einer Armutszuwanderung nach Deutschland sieht die Bundesregierung derzeit keinen Anlass für schärfere Regeln gegen Sozialmissbrauch. Es sollten zunächst die Erfahrungen mit der vollen Öffnung des deutschen Arbeitsmarkts zum 1. Januar abgewartet werden, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) halte die Freizügigkeit für eine der „zentralen europäischen Errungenschaften“ der Europäischen Union.

… um dann aber schon anzudeuten, dass man das im Grunde ja ähnlich sehe:

Regierungssprecher Seibert sagte, (…) „Da, wo es Missbrauch gibt, werden wir uns und müssen wir uns des Missbrauchs wehren“, (…).

Dann frage ich mich doch, wie der Spiegel zu seiner Einschätzung kommt, zu twittern die Regierung würde sich der CSU verweigern:

Denn genau das Gegenteil ist doch der Fall: Hier wird nicht einmal mehr widersprochen. Hier wird nur hingehalten, auf das sich eine Gelegenheit findet, die eigenen Vorhaben entweder zu rechtfertigen oder unter anderen Ereignissen zu verdecken…

Kategorienpolitik Tags: , , ,

Tweet des Tages

30. Dezember 2013 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

… und dabei ist der gerade mal halb um 😉

Kategorienunsinn Tags:

eBay-Trend „Nur gucken, nicht kaufen“?

30. Dezember 2013 1 Kommentar
No Gravatar

Ich verkaufe selten was auf eBay. Aber wenn, dann schaffen es die Menschen dort immer wieder, mich zu irritieren.

Aktuell verkaufe ich (aka möchte ich verkaufen) ein Mountainbike. Und die dazugehörige Anzeige haben sich schon >250 Leute angesehen. Wenn davon keiner bietet, könnte das ein Hinweis sein, dass mein Startpreis für die gefühlt zu hoch ist. Aber wieso zum Teufel hat die Anzeige dann 30 Beobachter? Alle nur gucken, nix kaufen?

eBayer… die geheimnisvollen Wesen aus dem Outer Rim 😉

ebay

Kategorieninfos Tags:

Kino 2013

30. Dezember 2013 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Wie schon in 2012, auch dieses Jahr eine Liste der Filme, die ich im Kino gesehen habe. Ein paar mehr als letztes Jahr 🙂

Die Einteilung erfolgt in (+) gut, (o) na ja und (-) nicht gut:

  1. (+) Australien in 100 Tagen
  2. (+) Django Unchained
  3. (o) Jack Reacher
  4. (+) Pushing the Limits
  5. (+) The Last Stand
  6. (o) Stirb Langsam 5
  7. (+) Take this Waltz
  8. (-) Hensel und Gretel
  9. (-) Ein Mords-Team
  10. (+) Oblivion
  11. (+) Borken City
  12. (-) Into Darkness
  13. (+) The Great Gatsby
  14. (+) World War Z
  15. (+) Ich Einfach Unverbesserlich 2
  16. (+) Die Unfassbaren
  17. (+) Paulette
  18. (o) Die Möbius-Affäre
  19. (-) Elysium
  20. (+) Wir sind die Millers
  21. (+) Paranoia
  22. (-) Riddick
  23. (+) R.E.D.2
  24. (-) Bad Grandpa
  25. (+) Two Guns
  26. (o) Enders Game
  27. (+) Prisoners
  28. (+) Escape Plan
  29. (+) Pacific Rim
  30. (+) Tribute von Panem: Catching Fire
  31. (+) Der Hobbit 2 – Smaugs Einöde
  32. (-) The Counselor

Insgesamt ein eher gutes Kino-Jahr 😀

KategorienKino Tags: , , ,

Das Peter-Prinzip für Rösler

28. Dezember 2013 1 Kommentar
No Gravatar

Manchmal ist es fast unglaublich….

Der Rösler, der mit der abgebrochenen Facharzt-Ausbildung, hat damals den „Schleckerfrauen“ doch zu Anschlussverwendungen geraten, oder?

Und das ist doch der Rösler, der mit Ansage die FDP vor die 5%-Wand gefahren hat, oder? Und es ist der Rösler, der jetzt beim (ohnehin unfassbaren) Weltwirtschaftsforum einer der Geschäftsführer wird:

Rösler ist nach eigenen Angaben als einer von sechs Stiftungsvorständen für alle Regierungskontakte und „regionale Aktivitäten außerhalb der Schweiz“ zuständig. Er bezeichnete seine Rolle als „eine Art Chefdiplomat“.

Rösler! „Chefdiplomat“! Ausgerechnet beim Weltwirtschaftsforum. Ich fass es nicht. Wenn das jetzt bitte mal einer den Frauen erklären würden, die nach harter Arbeit vor dem Nichts standen und dann von ihm noch gute Ratschläge bekamen? Anders herum: Es passt doch irgendwie. Oder wie _phoeni sagen würde:

Mehr…

Die CSU als NPD-Nachfolger?

28. Dezember 2013 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Die NPD liegt am Boden.

Interne Streitereien, Zersetzung von Innen und der Verbotsantrag für eine Partei, die längst keinen Einfluss mehr hat.

Doch der aufmerksame Beobachter fragt sich: Was passiert eigentlich mit dem Mitgliederpotential? Den tatkräftigen jungen (zumeist) Männern, die nicht nur gute Dienste in… sagen wir handgreiflicherwerklicher Sicht darstellen, sondern auch Wahlvolk?

Und jetzt komm ich – und ich behaupte ja schon länger, dass rechts von der CDU (und damit auch der CSU) nicht viel ist. Und das beweist uns das „Christliche“ Lager gerade eindrucksvoll. Erinnert Ihr Euch noch an den Aufschrei, als die NPD damals „Rückflugtickets“ an Politiker verschickte? „Rassistischer Wahlkampf“ war die treffende Überschrift im Stern:

In Berlin hat die NPD Briefe an mehrere Bundestagskandidaten mit Migrationshintergrund verschickt, in denen sie diese zur Ausreise auffordert.

Ungehörig? Verachtenswert? Auf jeden Fall. So mies, dass man es kaum adäquat titulieren kann. Ein Einzelfall? Mitnichten, denn jetzt kommt Seehofers CSU um die Ecke. Und sagt:

Die CSU schlägt schon jetzt laute Töne an, denn schließlich will sie 2014 bei zwei Wahlen punkten. Mit dem widerwärtigen Satz „Wer betrügt, der fliegt“ wirbt die Partei für ihre geplante Offensive gegen Arbeitsmigranten – und stellt damit Ausländer aus Bulgarien und Rumänien unter Generalverdacht.

Ich sage mal, die Überschrift „Ein Widerwärtiger Spruch“ in der SZ ist viel zu harmlos.

Denn es geht nicht nur um Bulgaren oder Rumänen. Der Spruch ist eine klare Fortsetzung des NPD-Gedankenguts, über das sich alle so aufregen. Und vielleicht sollte spätestens jetzt mal der Verfassungsschutz anfangen Fragen zu stellen? Dafür könnte man die Bediensteten nehmen, die nicht mehr die Politiker der Linken unterdrücken beobachten dürfen. Die müssten jetzt mal kurz das rechte Auge öffnen und genau hinschauen.

Denn die CSU, die hier spricht, spricht gemeinsam mit der CDU. Und die sprechen gemeinsam mit der SPD in der GroKo. Und die sägen gerade ohnehin an den Fundamenten unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung.

Aber ich rate mal, da ist nicht genug für einen Anfangsverdacht, gell?

Kategorienpolitik Tags: , ,

Mit großer Macht kommt große Verantwortung

28. Dezember 2013 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Wenn man die totale Macht hat, muss man aufpassen, was man macht.

Nicht nur aus rein faktischen Gründen. Auch, weil sich bestimmte Dinge einfach nicht gehören.

Spielen wir mal ein Gedankenspiel: Würden es wenige Parteien (z. B. CDU/CSU und SPD) schaffen eine solche Regierungsmehrheit zu bilden, dass sie jede Regel einschließlich des Grundgesetzes in eigener Regie ändern könnten, sollten sie das dann machen?

Natürlich nicht. Denn selbst bei sinnvollen Änderungen wäre die Kritik groß. Aber noch größer ist die Gefahr, dass Änderungen am bestehenden System dazu führen könnten, der Demokratie zu schaden. Das könnte verdeckt passieren oder offen. Offen wäre so etwas zum Beispiel, wenn die Regierungsparteien beschließen würden, das geltende Recht so zu verändern, dass sie selbst länger an der Macht bleiben.

Also zum Beispiel die Wahlperiode des Bundestags verlängern.

Um länger an der Macht zu sein.

Der richtige Weg für eine solche Änderung wäre, sie kurz vor der Wahl einzubringen und von der neu gewählten Regierung verabschieden oder in die Tonne treten zu lassen. Wenn man aber 80% stellt und die Opposition quasi ausgeschaltet ist, man selbst erst seit wenigen Tagen im Amt ist und man dann eine solche Gesetzesänderung anstrebt….

… ja warum dann eigentlich nur auf 5 Jahre und nicht bis zum Ableben der Kanzlerin?

Kategorienpolitik Tags: , , , ,

Von der Wirkungslosigkeit von Pornofiltern

28. Dezember 2013 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Manchmal ist das ja schon mehr als kurios. So zum Beispiel die sich wieder ausbreitende Prüderie. Und in deren Schatten die Einführung von „Pornofiltern“. Das die genau so nicht funktionieren, dafür aber erhebliche Nebenwirkungen haben – davor warnen Experten ja schon lange. Und jetzt kann man es in der Nachbarschaft beobachten, denn die Briten legen sich gerade mit Ankündigung auf die Fresse:

 

Mehr…

Andere Länder, andere Sitten?

27. Dezember 2013 1 Kommentar
No Gravatar

„Sei froh, dass Du in Deutschland lebst!“

Kennt Ihr den Spruch?

Denn ist doch klar, bei uns ist vieles besser. Besser als zum Beispiel in Saudi Arabien. Dort ist ein Blogger in Haft und kann unter Umständen gar von der Todesstrafe bedroht sein, wegen folgender „Verbrechen„:

  • er bloggt,
  • das auch noch über den dort verbotenen Valentinstag,
  • mit nur 31 Jahren hat er eine andere Meinung als sein Vater und
  • er glaubt nicht an Gott.

Wie gut, dass das in Deutschland nicht passieren kann. Gut, das mit dem Valentinstag kann nicht passieren. Das mit dem Vater vielleicht auch nicht. Bloggen kann aber gefährlich sein – und nicht an Gott glauben auch. Nämlich dann, wenn man aus seinem Unglauben nicht nur kein Geheimnis macht, sondern Gläubige auch noch damit belästigt. Und so erinnert zufällig heute Volker Beck daran, dass in unserem Strafgesetzbuch(!) noch immer der § 166 lauert:

§ 166
Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen

(1) Wer öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) den Inhalt des religiösen oder weltanschaulichen Bekenntnisses anderer in einer Weise beschimpft, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Also immer schön aufpassen, wenn Ihr mal wieder über Religionen und deren imaginäre Freunde schimpft. Denn ganz schnell geht es dafür ab in den Bau. Und dafür müsst Ihr nicht nach Saudi Arabien. Das können wir selbst.

 

_____________

Mir ist klar, dass das nicht direkt vergleichbar ist – selbst wenn man hier ins Gefängnis käme und schon deshalb, weil hier niemand für seine Meinung mit dem Tod bedroht wird. Es sei denn er ist Kolumnist und lästert über eine bestimmte Gottheit. Dann aber auch nur von religiösen Fanatikern und nicht vom Staat. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass auch in unseren Gesetzbüchern die Trennung von Staat und Kirche bei weitem nicht so weit ist, wie man erwarten sollte.

Weihnachten 1984

25. Dezember 2013 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

In seiner viel beachteten Weihnachtsansprache, spricht Edward Snowden davon, dass die Kinder von heute keinen unbeobachteten Moment mehr haben werden:

Aber ist es wirklich so schlimm? Mehr…

Kategorien1984, gelesen Tags: ,

Frohe Weihnachten

24. Dezember 2013 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern meines Blogs frohe Weihnachten!

Dabei ist es mir total egal, ob Ihr es als religiöses Fest begeht, oder einfach nur als ein paar freie Tage mit Euren Familien und Freunden: Ich hoffe, Ihr könnt Euch alle entspannen, das fast abgelaufene Jahr noch mal Revue passieren lassen und die Zeit genießen.

Macht was draus 🙂

Kategoriengedanken Tags:

(Neue) PGP-Schlüssel

22. Dezember 2013 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Aus gegebenem Anlass, hier noch mal meine PGP-Schlüssel mit der dringenden Bitte, sie auch zu verwenden.

Vor allem bei der Zusendung von Anhängen! Warum steht hier: Klick!

Private Mails (@unkreativ.net)

stefan@unkreativ.net

Politische Mails (@gruene-voerde.de)

s.meiners@gruene-voerde.de

Und ja, das sind bewußt zwei getrennte Keyrings 😉

Kategorieninfos Tags:

Petition für Rechtssicherheit bei privatem WLAN-Sharing

20. Dezember 2013 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

So fördert man Partizipation und Vertrauen. Nicht.

Erinnert sich noch irgendjemand daran, dass ich im Januar 2011, also vor nunmehr fast 3 Jahren(!) eine Petition zum Thema WLAN-Sharing initiiert habe? Mit dem Ziel, die gnadenlos bescheuerte Störerhaftung los zu werden? Naja, daran erinnern sich vermutlich nur noch die Ältesten.

Heute nun erhalte ich mit der Post ein weiteres Schreiben vom Petitionsausschuss. Es tut ihnen leid, aber…

„…die aufgrund Ihrer Eingabe eingeleitete Prüfung dauert noch an.“

Und diese Art von Schreiben erhalte ich schöner Regelmäßigkeit ca. alle 6 Monate. Kann man sich gar nicht ausdenken, oder? Hoffen die, dass sich das durch meinen Tod erledigt, oder woran liegt es? Daran, dass die noch „prüfen“ auf jeden Fall nicht. Denn so viel zu prüfen ist da wohl kaum.

Echt, ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll. Hier demonstriert die Regierung doch wunderschön, was die Partizipations-Möglichekeiten, die man uns angeblich stellt, doch für eine Farce sind.

Kategorieninfos, politik Tags: , ,