Home > gedanken, infos, technik > Wenn es schief geht, dann richtig :-(

Wenn es schief geht, dann richtig :-(

20. November 2011
No Gravatar

“Mal eben das Netzteil tauschen.”

Ha ha. :-(

Das Tauschen eines PC-Netzteils habe ich erst ca 1.000.000 mal gemacht. Aber so schief wie gestern ist es noch nie gelaufen:

Beim Abziehen der Stromkabel habe ich an einer der 1-TB-Greenline von Western Digital den SATA-Stecker abgebrochen. WTF?

Hab mir das bei den anderen 1 TB-WD-Platten angsehen und verglichen mit den 1.5 TB-Platten von Samsung halte ich das für einen Konstruktionsfehler. Ist aber nicht schlimm, hab ja ein Backup. Also mache ich die externe eSata doch einfach zu einer internen. Pustekuchen: Das externe Gehäuse war so gebaut, dass man es zerstören muss um an die Platte zu kommen. Die dann in den Rechner gehängt und nach dem Booten kotzen können:

Warum auch immer hat Herr Windows die Platte mit dem Laufwerksbuchstaben der alten internen versehen und einfach mal partioniert – nur um dabei das Truecrypt-Archiv zu zerstören. Natürlich ohne zu fragen.

Und jetzt sitze ich hier, und ziehe gerade 500GB mit einer gebastelten Notlösung von der kaputten Platte, weil auf der Backup-Platte nix mehr zu holen war. Ehrlich, normal ist das aber auch nicht…

Aber gut, Lesson learned. Passiert mir auch kein zweites Mal.

(Note an mich: alle WD-Platten gegen andere Platten tauschen. Nur so zur Vorsicht…)

Kommentare sind geschlossen