Home > gedanken, ökonomisch, politik > Sehr geehrte Damen und Herren von der GEZ,

Sehr geehrte Damen und Herren von der GEZ,

31. Januar 2013
No Gravatar

im Zuge der Gleichbehandlung verstehen Sie sicherlich, dass auch ich den Wunsch habe, die “alte” GEZ-Gebühr weiter zu bezahlen, da ich ja nur Radio und PC nutze und keinen TV besitze.

Und wie ich der Presse entnehmen kann, ist das je kein Problem:

Die Stadt Köln zahlt jetzt doch wieder Rundfunkgebühren – allerdings vorerst so wie 2012 und nicht nach dem neuen System. Darauf habe sich die Stadt mit dem WDR geeinigt, sagte Stadtsprecherin Inge Schürmann am Donnerstag. Auch eine WDR-Sprecherin bestätigte das.

Ich glaub et hackt! Ich glaub ich raste aus!

Eine Kommune verweigert sich dem der GEZ-Gebühr mit einer abenteuerlichen Begründung und die GEZ sagt: “Jo passt”? Und wir sollen uns weiterhin gefallen lassen, eine Erhöhung auf das Dreifache zu akzeptieren?

Ich bin gerade echt geladen….

Kategoriengedanken, ökonomisch, politik Tags: , ,
Kommentare sind geschlossen