2 Guns

Wochenende = Kinozeit. So auch diese Woche und diesmal im Programm: 2 Guns.

[yframe url=’http://www.youtube.com/watch?v=16TN8rSPf6Y‘]

 

Und man kann es kurz machen: Der Film lohnt sich.

Er lohnt sich unter anderem wegen Denzel Washington und Mark Wahlberg. Aber er lohnt sich auch wegen einer schnellen Story, die komplett anders verlief als ich es erwartet hätte. Und er lohnt sich, weil er handwerklich natürlich (fast) perfekt umgesetzt ist. Fast, weil die Sache mit dem Grill am Anfang… aber hey, das ist Jammern auf höchstem Niveau.

Dieses Jahr halten sich die guten und schlechten Erlebinsse im Kino bei mir irgendwie fast die Waage. 2 Guns schmeißt sein Gewicht aber definitiv in die Waagschale der guten Filme. Allerdings ist es einer der Filme die aus sich heraus gut sind: Man muss ihn nicht im Kino gesehen haben, auf DVD verpaßt man nichts. Allerdings kommen manche Szenen im Kino doch deutlich besser. Womit bewiesen wäre, dass die Größe doch eine Rolle spielt 😉

Autor: unkreativ

Gelegentlich hat der Unkreative das Gefühl, er müsse Euch etwas wissen lassen. Das kann sinnvoll sein. Muss es aber nicht. ;-)