Home > DU-OB2009, politik, wahlkampf > Wenn Kompetenzen um Kompetenzen rangeln

Wenn Kompetenzen um Kompetenzen rangeln

27. Februar 2009
No Gravatar

.

Ein schöner Beitrag über die Situation der Partie “Die Linke” in Duisburg und warum die Folgen für den (jetzt ehemaligen) Oberbürgermeister-Kandidaten der Partei Dierkes eigentlich vorhersehbar gewesen sind:

Mal die Kirche im Dorf lassen, die selten dämliche Äußerung des Duisburger OB-Kandidaten der LINKEn Dierkes ist natürlich kein Hinweis auf Antisemitismus in der LINKEn als vielmehr Anzeichen für eine innerparteiliche Kompetenznivellierung gen Null…

[...]

Es ist ein strukturelles Problem dieser Partei im Westen. Gewogen ausgedrückt stellt diese Partei derzeit überwiegend Überzeugungstäter (im besten Sinne) ins Rampenlicht, ohne ihnen Hilfe im Bereich Medienkompetenz zukommen zu lassen.
Das wird sich offenbar so bald auch gar nicht ändern. Wie eingangs erwähnt vertritt der geschäftsführende Vorstand lieber die Auffassung Opfer einer wahlkampfbegründeten Medienkampagne zu sein, als schlicht zu benennen was Tatsache ist:
Das dies eine blöde Aussage war die sich selbstverständlich falsch interpretieren lässt und über deren Folgen offensichtlich nicht nachgedacht wurde.

Weiterlesen: Klick!

Kommentare sind geschlossen