Home > gedanken, lichtbilder, mitmenschen, soziologie > Ich kann nur den Kopf schütteln…

Ich kann nur den Kopf schütteln…

28. Juli 2010
No Gravatar

Es gibt ja Leute, hier sei besonders der Blogger der nicht genannt werden will, die haben zu allem eine Meinung. Das ist auch okay, solange es nicht zu absurd wird.

Aktuell wirft er jedoch den Teilnehmern der Loveparade vor, sie hätten angesichts des Todes nur wenige Meter weiter besoffen und bekifft gefeiert. Und natürlich kriegen auch die VIP einen drüber.

Dabei war er selbstverständlich nicht. Er hat auch offensichtlich nicht mitbekommen, dass bewußt die Party nicht abgebrochen wurde, sondern vorzeitig ausklingen sollte. Eine Taktik, die auch gefruchtet hat.

Was seine Äußerungen so UNERTRÄGLICH für mich macht ist, dass er damit die Emotionen der Menschen mit FÜSSEN tritt, die nach der Party erfahren haben, was wenige Meter von ihnen entfernt passiert ist. Und die damit leben müssen. Die damit klar kommen müssen. Und es teilweise nicht  können.

Und um das zu verstehen, hätte er NICHTS WEITER MACHEN brauchen, als sich mal die Fotos bei mir anzusehen:

Aber vermutlich sagt er dann wieder: “Da steht doch Satire dran”. Weil er nicht versteht, dass DAS keine Satire ist. Das ist in meinen Augen Ausdruck, wie sehr er Menschen verachtet, die glücklich eine Party feiern – und ihnen unterstellt, dabei wörtlich über Leichen zu gehen.

21 mittlerweile.

21 Tote.

  1. fenrir
    28. Juli 2010, 11:39 | #1

    Ich habe deine Fotos gesehen. Und? Wenn meine Äußerungen für diech unerträglich sind must du sie ja nicht lesen.
    Es ist eben “meine” Meinung zu dem ganzen. Und die passt dir halt nicht. Kann ich mit leben, ist mir egal, kurz “s……..e” ich drauf oki?

  2. fenrir
    28. Juli 2010, 11:49 | #2

    “Aber vermutlich sagt er dann wieder: “Da steht doch Satire dran”. Weil er nicht versteht, dass DAS keine Satire ist. Das ist in meinen Augen Ausdruck, wie sehr er Menschen verachtet, die glücklich eine Party feiern – und ihnen unterstellt, dabei wörtlich über Leichen zu gehen.”

    Es ist Satire. Schade das du das nicht verstehen kannst. Aber must du auch nicht. Verstehen kann das auch nicht jeder, da gebe ich dir recht. Aber es ist wie ich schon schrieb “meine” MEinung zu diesem Thema.
    Die ist”Subjektiv”, die ist sicherlich auch geprägt davon das ich Großevents dieser Art wie andere auch nicht mag. Das ich Besoffene, bekiffte nicht mag.
    Wie schon gesagt. Es ist meine Meinung.
    Ich respektiere die deine, also bitte du auch die meine.
    Wenn du nicht bei mir lesen willst tue es einfach nicht. Wenn dir meine Beiträge sauer aufstossen bleib einfach weg. Geh deiner Wege.

  3. 28. Juli 2010, 11:50 | #3

    Hat was vom BP-Oil-Spill: irgendwo platzt ein kleines Ventil auf, und schon verbreitet sich die dunkle, träge, erstickende Masse unaufhaltsam in alle möglichen Biotope.

  4. 28. Juli 2010, 11:54 | #4

    @fenrir
    Nein, tust Du nicht. Du ärgerst Dich über mich, ich rege Dich auf. Und das ist okay, weil Deine Einstellung, die Du zum Thema Integration seit einiger Zeit verbreitest, Deine angedeutete Rücksichtslosigkeit im Umgang mit den Hinterbliebenen…

    Und Deine Meinung darf Deine Meinung bleiben. Wer seine Meinung aber ins Internet stellt muss damit rechnen, dass sie kommentiert wird und nicht auf ungeteilte Begeisterung stößt.

    Und es ist schon interessant wie Du hier rein platzt, Dich wie der Elefant im Porzellanladen aufführst, wenn man ein paar Mäuse rein wirfst und dann MIR sagst, ich solle nicht zu Dir kommen.

    Wir wissen doch beide, wie Du mit kritischen Kommentaren umgehst.

  5. fenrir
    28. Juli 2010, 11:57 | #5

    Nö, ich rege mich weder auf noch ärgere ich mich. Über dich schon gar nicht. Dafür ist mir meine Gesundheit viel zu wichtig :-). Aber gerade habe ich Zeit, so kann ich tippsel und mich dunkel und träge irgendwo verbreiten ;-).

  6. 28. Juli 2010, 12:00 | #6

    @fenrir
    Man zieht den Schuh an, wenn er paßt?

    Und ist doch prima, wenn Du Dich nicht aufregst. Ich hatte ja mal die Theorie, dass Deine Rechtschreibung mit steigener Erregung schlechter wird…

  7. fenrir
    28. Juli 2010, 12:05 | #7

    Aber deine Artikel, verdrehen die meinigen wie ich finde ganz gerne. Und das ist so gar nicht lady like.
    Du schaffst es einfach nicht dich konstruktiv auseinander zu setzen, das ist es doch eher. Willst immer das letzte Wort haben. Kommentare auch “kritische” sind bei mir gerne gesehen. Sofern mit verifizierbaren Namen und Email. Sonst geht es ab in die runde ablage.
    Das meine Meinung nicht auf ungeteilte Begeisterung stoßen mag liegt in der Natur der Sache. Ich mir aber auch recht.
    Den vorwurf mit “kritischen” Kommentaren kann ich dir ebenso machen. Wir wissen doch beide wie du mit diesen Umgehst wenn sie dir unbequem werden ;-).

  8. 28. Juli 2010, 12:12 | #8

    @fenrir
    Ich lese gerade Deinen Nachtrag und mir fällt nur der Begriff Faceplam ein.

    Aber erst zu Deinem Kommentar: Von Dir stehen hier deutlich MEHR Kommentare als umgekehrt, Du hättest nicht einen davon bei Dir stehen lassen. Also hör auf, niemand hier kauft Dir noch irgendwas ab.

    Dann noch mal zu Deiner VIP-Geschichte: Hättest Du die Bilder richtig betrachtet wüßtest Du, dass die VIP-Bühne vis-a-vis der Mainstage gewesen ist. Zwischen dem VIP- und Pressebereich und dort befanden sich die meisten Menschen. Was wäre passiert, wenn die VIP plötzlich alle weg gewesen wären? Was wäre gewesen, wenn man die Loveparade abgebrochen hätte und ALLE GLEICHZEITIG raus gewollt hätten? Nicht in den Bahnhof gepaßt hätten, wo es weder Züge noch Busse in der Menge gab und so weiter?

    Du warst nicht im VIP-Bereich, weswegen Du nicht weißt, wie die, die schon davon wußten beklemmt bei einander standen und sich leise unterhalten haben. Du hast es einfach nicht mitbekommen und tönst so rum?

    Du hast auch offensichtlich einfach nicht zur Kenntnis nehmen wollen, wie es den “Party People” ging. Viele davon waren in den letzten Tagen an der Karl-Lehr-Straße und konnten nicht begreifen, wie das alles passiert ist.

    Aber Dir zu versuchen das nahe zu bringen, wird vermutlich nicht funktionieren. Du lebst in einer Welt, die sich mir komplett verschließt. Ich verstehe einfach nicht, wie man so ticken kann wie Du. Könnte ich das, würde ich vielleicht auch Deinen ungerechtfertigten Hass auf VIP und “normale” Gäste verstehen. So erkläre ich mir das einfach nur damit: sie waren glücklich und Du bist es nicht.

  9. fenrir
    28. Juli 2010, 12:38 | #9

    ;-) Ach du versuchst immer die gleiche Tour. Sie zieht bei mir nicht. Was die Kommentare angeht, wenn due einen “sinnvollen” bei mir schreibst bringe ich ihn auch.
    Kann verstehen das du bei dem Thema der Toten sensibel reagierst. Ich sehe das ganze etwas anders.
    Stelle ganz bewust diese Riesenevents in Frage. Aber in einem andern Kontext, den du ohnehin nie begreifen wirst.
    Wie wäre es wenn du einafch mal einen Komemntar als letzten stehen läst. Einfach “meine” Meinung zu diesem Thema auch wenn sie dich schmerzen mag akzeptierst. Wäre doch ein Anfang.

  10. Herr Mannelig
    28. Juli 2010, 13:03 | #10

    Ach Gott, warum regt Ihr Euch eigentlich so auf? Wenn Ihr genau den Blog lesen würdet, dann schreibt doch der Blogger, der nicht genannt werden will, ganz klar um was ihn geht – Aufmerksamkeit um jeden Preis und sei es mit Trollereien. Nun sollte der Spruch “Do not feed the troll” eigentlich seit langem bekannt sein :-D

    Auf der anderen Seite muss man ihn eigentlich – wenn man ehrlich ist – nur bedauern: Seine Fotos sind mässig, irgendwie gelingt ihm auch keine Arbeit (weder politisch noch sonstwie), seine Rechtschreibung und Inhalte im Blog sind auch.. hmm.. eigenwillig, und nur er hat natürlich den Durchblick, alle anderen sind dumme Schafe – was hat so einer armer Mensch denn noch außer die Aufmerksamkeit (egal, ob positiv oder negativ) im Leben? :-(

    Auf der anderen Seite erstaunt mich schon seine Heuchelei – in der ganzen Zeit wo er unterwegs ist in Tierparks, Landschaftspark Duisburg & co könnte er doch sich ein Beispiel an seinen eigenen “Vorschlägen” nehmen und die Welt verbessern, immer diese Spaßjunkies, tsk, tsk.

  11. fenrir
    28. Juli 2010, 13:10 | #11

    @ mannelig

    Aber immer anonym gelle, wie feige.

  12. 28. Juli 2010, 13:28 | #12

    @fenrir
    Noch so eine Spruch und Du fliegst.

    Hier ist niemand Feige, der nicht mit seinem Namen postet, zumal gerade DU
    1) hier nur als Fenrir auftauchst
    2) heulst, sobald man Deinen Namen nennt, der sogar in Deinem Blog prangt
    3) Du nicht verlinkt werden willst

    Also hör auf mit dem Schwachsinn!

    Hier sind alle Kommentatoren willkommen, auch wenn sie anonym bleiben wollen. Und das DU nicht einen Namen zuordnen kannst, bedeutet nicht, dass das für alle gilt. Oder willst Du mir sagen, Antiferengi wäre weniger anonym für mich, als Mannelig für Dich?

    Meine Fresse, manchmal bist Du echt schmerzfrei.

    Und was Deinen vorigen Kommentar von 12:38 angeht: Entweder Du lügst bewußt oder Du lügst ohne es zu merken. Denn Du läßt grundsätzlich keine kritischen Kommentare durch und Du hast wie eben schon geschildert sehr eigene Vorstellungen wie sich Deine Kommentatoren zu verhalten haben.

    Bitte. Dein Blog. Mach da was Du willst.

    Aber bitte versuch hier nicht den Anschein zu erwecken, DU wärest tolerant oder auch nur offen für Kritik.

  13. 28. Juli 2010, 13:38 | #13

    Sag mal Fenrir, bist Du eigentlich stolz auf Dich und Aussagen wie
    “Nein, ich trauere nicht um die Toten. Ich kannte sie nicht. Es ist traurig das es passiert ist. Aber Gefühle dazu habe ich nicht.” ?

    Oh man… aus den Kommentaren bei Dir:

    Ist doch allemal besser als besoffen oder bekifft in der Ecke zu liegen.
    Ich denke mal das Kreativität in jedem Fall sinnvoll ist. Ob man nin ein Instrument spilet, singt, tanzt, malt, knipst oder sonstwas tut. Aber man tut halt was.

    *Kopf trifft Tischplatte*

    DAS ist also Sinnvoll in Deinen Augen und die Loveparade war also keine Tanzveranstaltung. Is klar. So klar wie die Tatsache, dass der Mond aus Käse besteht.

    Deine “Definition” (aka Beispiele) für “Sinnvolle Beschäftigung” sind übrigens Öl im Feuer der Leute, die der Meinung sind, dass es H-IV-Beziehern noch viel zu gut geht. Und sie sind bezeichnend für Dich. Du hast, denke ich, all denen einen Bärendienst erwiesen, die darunter zu leiden haben.

  14. 28. Juli 2010, 14:27 | #14

    @fenrir
    Zum Glück ist der Unkreative nicht ladylike :lol:

  15. fenrir
    28. Juli 2010, 15:26 | #15

    Anonym heist für mich “feige”. Auch wenn ich fliege :-)
    Jemand der nicht in der LAge ist mit seinem realen Namen zu den Sachen zu stehen die er postet, oder anonym in einem Blog über andere herzieht ist für mich “feige”. Basta!
    @janine
    Da bin ich mir irgednwie nicht so sicher.

    • 28. Juli 2010, 16:04 | #16

      So. An der Stelle verabschiede ich mich von Dir. Du hast belegt, dass es völlig unmöglich ist, mit Dir vernünftig zu reden. So hat du z. B. Kein Wort über den Anti-Ferengi verloren oder darüber warum Du so eine Angst hast beim Namen genannt zu werden.

      Spielt auch keine Rolle, Antwort ist nicht notwendig.

      Ich wünsche Dir noch ein paar Jahre und hoffe auf einsetzen einer Alters-Weisheit. Hoffnung habe ich jedoch nicht.

      *plonk*

  16. 28. Juli 2010, 20:11 | #17

    @fenrir
    Jo, sicher siehst Du kritische Kommentare gerne. Deswegen erscheinen die ja auch erst nach Freigabe – wenn überhaupt. Ich kann mich gut daran erinnern, mehrmals bei Dir auf Beiträge geantwortet zu haben. Die Kommentare hat außer Dir und mir nie jemand gelesen …

    Von daher spart man sich irgendwann auch die Mühe, sich überhaupt kommunikativ mit Dir auseinander setzen zu wollen.

    Jeder kann mit der Kommentarfunktion umgehen wie er will. Das ist sein gutes Recht. Dann steh aber auch dazu was Du bei Dir nicht lesen willst. Im Übrigen bin ich mal gespannt ob mein letzter Kommentar auch wieder den Weg alles virtuellen gehen wird. Oder, um Dich zu zitieren: in die runde Ablage.

  17. duisburger
    28. Juli 2010, 20:23 | #18

    Wo hast du denn da mal kommentiert? Würde mich interessieren.

  18. ScarTissue
    29. Juli 2010, 13:01 | #19

    @unkreativ

    Scheinbar hast du zu viel Zeit um dich mit solchen Leuten zu beschäftigen.
    Du bist in meinen Augen auch kein Stückchen besser, als dieser “fenrir”. Das ist gebashe auf unterstem Niveau hier. Man sollte solchen Leuten überhaupt keine Daseinsberechtigung bieten, aber du verfasst hier Blogeintrag hinter Blogeintrag von deinem “Annonymen” Kommentarschreiber.

    Die Tragödie der Loveparade ist wirklich schlimm. Aber für mich sind die Leute, die permanent seit Tagen darüber schreiben und kein anderes Thema mehr kennen, noch schlimmer.
    Es ist schön zu sehen, dass DU (unkreativ) von vornherein die beteiligten und mutmasslichen verantwortlichen Leute verurteilst und anprangerst. Eine andere Meinung wird nicht zu gelassen. Oberbürgermeister muss zurücktreten, Veranstalter hat versagt, und und und.
    Ich mein, ich sehe das zu einen gewissen Grad auch so. Aber man kann es meiner Meinung nicht unterschreiben, dass die Leute speziell an der Rampe und im Tunnel nicht auch eine Teilschuld trägt.
    Wenn ich mir hier das Video anschaue: http://www.youtube.com/watch?v=RlmIAcVbEkA
    und sehe wie da verzeweifelt um Hilfe gerufen wird, aber die Leute nur im “Schneckentempo” die Treppe heraufklettern und sogar teilweise stehen bleiben, dann ist hier ganz sicher nicht nur der Veranstalter schuld. Mal davon abgesehen, dass die Treppe eigentlich gesperrt war und erst die Leute die Zäune eingetreten haben.
    Ganz schlimm ist auch das Video hier: http://www.youtube.com/watch?v=uG5rQnE1AXE

    mdg
    ScarTissue

  19. 29. Juli 2010, 13:11 | #20

    @ScarTissue
    Hallo ScarTissue,
    das siehst Du imho zu indifferenziert: Selbstverständlich sind andere Meinungen zugelassen und Deine Ausführungen zu meinem Standpunkt sind zu kurz gegriffen. Daher versuche ich Dir noch mal meine Aussagen zu erklären:

    Ich habe Schaller keine Schuld zugewiesen, das kann ich nicht, das ist Aufgabe von Polizei, Staatsanwaltschaft und Gerichten. Ich kann ebenso strafrechtlich den Sauerland nicht verurteilen.

    Was ich aber kann ist folgendes sagen:
    1) Sauerland trägt als Oberbürgermeister die Verantwortung für das Handeln der Stadt-Verwaltung. Jetzt zu sagen, er habe gar nix unterschrieben ist eine Schutzbehauptung, weil er in letzter Instanz immer verantwortlich ist. Das ist wie bei einem Unternehmensführer, der zunächst dafür verantwortlich ist, was seine Mitarbeiter machen.

    Daraus folgt für mich:
    2a) Sauerland muss diese politische Verantwortung anerkennen und ein Zeichen setzen in dem er von seinem Amt zurück tritt. Das ist nicht nur gesellschaftlich notwendig um Ruhe in die Stadt zu bringen, vielmehr
    2b) erwartet man von den Angehörigen der Stadt Duisburg, dass sie der Staatsanwaltschaft gegenüber behilflich sind, das Geflecht der Verantwortung zu entflechten und zu definieren, wer strafrechtlich ggf. wie zu belangen ist. Dadurch, dass Sauerland aber ihr Chef bleibt, zwingt er sie in einen Gewissenskonflikt, da sie ggf. entscheiden müssen entweder gegen ihn zu arbeiten oder (aus falsch verstandener Loyalität vielleicht sogar) Informationen anders zu bewerten als sie es machen würden, wäre er NICHT mehr der Chef.

    Daraus folgt auch, dass Du

    Es ist schön zu sehen, dass DU (unkreativ) von vornherein die beteiligten und mutmasslichen verantwortlichen Leute verurteilst und anprangerst. Eine andere Meinung wird nicht zu gelassen. Oberbürgermeister muss zurücktreten, Veranstalter hat versagt, und und und.

    … nicht so bei mir / von mir gelesen hast. Ja, ich prangere an:
    – Das Versteckspiel mit dem Schreiben von Mahlberg
    – Die nicht ernst genommenen Warnungen
    – Die Weigerung von Sauerland Konsequenzen zu ziehen

    Aber ich verurteile niemanden (es sei denn Du willst meine Kritik an seinem Bleiben so werten), ich habe Schaller kein Versagen vorgeworfen, etc.

    Und wenn Du mein darüber schreiben für schlimm hälst, ist das okay. Ich kann damit hervorragend leben, weil ich weiß, dass es erstens mein Umgang mit dem Thema ist und zweitens Dich niemand zwingt hier zu lesen. Es ist Deine persönliche Freiheit hierhin jederzeit nicht zurück zu kehren.

    Solltest Du wiederkommen, bist Du selbstverständlich auch zur Diskussion eingeladen.

    P.S: Bitte fahr die Tage mal hin und schau Dir die Treppe genau an. Noch besser: versuch sie so schnell Du kannst hoch zu laufen. Dann versuch Dir vorzustellen wie es ist, wenn Du gerade unten aus dieser wahnsinnigen Enge kommst.

  20. ScarTissue
    29. Juli 2010, 13:58 | #21

    Ich geh nur noch mal auf das P. S.: ein. Mir ist es nicht möglich dorthin zu fahren, da ich zu weit wegwohne. Außerdem möchte ich auch nicht zu dieser gaffenden Meute gehören, die sich tagtäglich dort rumtreibt (trauernde Angehörige natürlich aussen vor gelassen).

    Ich kann meine Beurteilung nur aus Videos, Fotos und Zeugenberichten herleiten, so wie wahrscheinlich 90% der Lesenden hier.
    Es ist richtig, dass man natürlich “kaputt” aus der Masse an die Treppe kommt bzw. diese dann hoch steigt.
    Aber es ist doch nun relativ offensichtlich, dass viele Leute um Hilfe geschrieen haben. Da bewege ich doch mal meinen Arsch (salopp gesagt) etwas zügiger. Außerdem scheinen manche nicht so kaputt zu wirken, da hier noch munter gewunken wird bzw. mit anderen auf der Treppe geredet wird.
    Es gibt bei YouTube ja auch ein Video, wo man sieht wie Polizisten und Ordner an der Treppe, die Leute versuchen nach oben “zu schubsen”. Das sie praktisch schneller gehen.

    Sicherlich bleibt die Frage, wieso es erst dazu kommen konnte. Allerdings sollte man auch kritisch die Besucher betrachten und nicht nur die, die im Hintergrund (bzw. nun im Vodergrund) dafür verantwortlich gemacht werden.

  21. 29. Juli 2010, 14:38 | #22

    @ScarTissue
    Darf ich Dich noch mal korrigieren?

    Ich habe von mehreren Besuchen Berichte und Fotos veröffentlicht: Es gibt im Grunde abgesehen von der Presse keine “Gaffer”. Es gibt Betroffene (direkt wie indirekt) und Menschen die an diesen Ort kommen um das Geschehen begreifbar zu machen.

    Hättest Du die Gelegenheit, mal dort vorbei zu kommen, Dir würde die Stimmung vermutlich gespenstisch vorkommen.

    Ich schrieb vorgestern was in Sachen 1Live dazu: http://unkreativ.net/wordpress/?p=9724

    Ansonsten: ich sehe auch Menschen die sich “komisch” verhalten. Ich weiß nicht ob sie die Lage falsch einschätzen, der Adrenalinschub über das gerettet werden sie so agieren läßt oder ob es Egoisten sind. Ich GLAUBE aber einfach, dass sich vieles mit Schockhandlungen erklären läßt.

Kommentare sind geschlossen