Archiv

Artikel Tagged ‘wahlkampf’

Wenn mir die Rheinische Post die Tränen in die Augen treibt

13. September 2013 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Ich blättere morgens immer durch die RP auf der Suche nach Lokalmeldungen die interessant sind. Der Rest der Totholzpresse interessiert mich nicht – da ist die RP allerdings in guter Gesellschaft mit anderen Produkten. Aber heute morgen hat mit schon die Startseite der RP Tränen in die Augen getrieben:

Millionen Vodafone-Daten in Ratingen gestohlen

Mehr…

Bundestagswahl 2013: Wo ist der Unterschied?

15. August 2013 1 Kommentar
No Gravatar

Wenn man diese Tage durch die Städte fährt, sieht man vor allem die Großplakate von CDU und SPD. Mal jenseits der Frage wer Kanzler wird (ich wette, Merkel macht das Rennen), fällt mir vor allem eines auf: Mehr…

Kategorienpolitik, wahlkampf Tags: , , ,

Willkommen bei der Linken, willkommen im Wahlkampf

4. April 2012 2 Kommentare
No Gravatar

In NRW ist – Überraschung – Wahlkampf. Und im Wahlkampf verspricht man viel und man verspricht sich schnell.

Vorreiter im Wahlkampf 2012 ist die Partei die Linke (PDL) mit ihrem Versuch, sich als grüne Partei zu etablieren:

Die Linkspartei will den Abbau rheinischer Braunkohle schnellstmöglich stoppen. Die Braunkohle sei unter den fossilen Energieträgern der größte “Klimakiller”, sagte der Links-Fraktionschef im nordrhein-westfälischen Landtag, Wolfgang Zimmermann, dem “Kölner Stadt-Anzeiger” (Mittwochausgabe) laut Vorabbericht. Seine Partei sei für die Energiewende.

Seine Partei sei für die Energiewende? Ja, das mag sein, aber nachrangig. Vorrangig ist die PDL nämlich nur an Regierungsbeteiligung interessiert und dafür wird die Energiewende gern mal bei Seite geschoben. So wie in Brandenburg, wo die Linke sich nämlich aktiv für den Abbau von Braunkohle einsetzt:

Das von Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) geführte rot-rote Kabinett ignoriert den überraschenden Radikalbeschluss der Brandenburger Linken für einen Verzicht auf neue Tagebaue und Kohlekraftwerke in der Lausitz sowie ein Ende der Stromexporte aus der Mark. Und wendet so eine Koalitionskrise ab.

Und zwar mit der super Begründung:

Auf PNN-Anfrage bestätigten Vize-Regierungschef Helmuth Markov, Wirtschaftsminister Ralf Christoffers, Umweltministerin Anita Tack (alle Linke) und der neue Landesvorsitzende Stefan Ludwig am Sonntag, dass der Parteibeschluss unmittelbar „keine Auswirkungen auf aktuelles Regierungshandeln“ hat. Begründet wird dies damit, dass der Landesparteitag sich neben dem mit 54 gegen 53 knapp beschlossenen Ja zu einem schnelleren Kohleausstieg in einem zweiten, mit weit größerer Mehrheit gefassten Beschluss (66 Ja, 48 Nein) zum geltenden rot-roten Koalitionsvertrag bekannte.

Man setzt hier also das Wohl der Koalition über Umwelt- und Naturschutz, über Energiewende und Nachhaltigkeit.  Oder anders ausgedrückt: der PDL ist kein Wert so wichtig, wie der persönliche Machterhalt.

Schade eigentlich. Aber nicht verwunderlich.

 

Was Adolf S. von politischer Partizipation und der Presse hält: Nichts.

24. November 2011 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Um den Menschen Adolf Sauerland (CDU) zu beschreiben, genügen wenige Worte nicht. Was treibt einen Getriebenen? Empfindet schuld? Reue? Sühne? Oder gehen ihm die 21 Toten von der Loveparade wirklich an einem weiter unten befindlichen Körperteil vorbei?

Um jedoch den Politiker Sauerland (CDU) zu beschreiben, genügen wenige Zitate von ihm.

1) Zur Bedeutung der politischen Teilhabe durch eben alle Bürger:

Sauerland macht klar, was sein Kurs, die Strategie der CDU in den kommenden Wochen bis zum Bürgerentscheid sein wird: Nicht um die Person des Oberbürgermeisters, um die Opfer der Loveparade gehe es der Unterschriften-Initiative, sondern um die Rückkehr zu „alten sozialistischen Zeiten“, als „auch der Erste an der Mülltonne ein Parteibuch haben musste“

2) Seine Einstellung zur Presse – und die seiner Jünger:

Überhaupt: Einseitige Medien zeichneten ein völlig verzerrtes Bild, setzten Triller-Pfeifer bei seinen öffentlichen Auftritten gezielt in Szene. Unter Bravo-Rufen lässt Sauerland gar das Wort vom „Scheiß-Journalismus“ fallen.

 

Gut. Keine weiteren Fragen.

 

SPD schmeißt extra3 raus

3. September 2009 5 Kommentare
No Gravatar

Ohne Worte. Eigentlich. extra3 auf einer Wahlkampfveranstaltung in Kiel. Man sollte ja auch nicht unbedingt ein Plakat eines Lafontaine abknutschenden Steinmeiers filmen wollen, das ist böse…

Kategorienpolitik, wahlkampf Tags: , ,

Über den Tellerrand

2. September 2009 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Wenn mir an einem Tag gleich knapp 6 Leute direkt oder via Mail erzählen bzw. schreiben, dass ich schon lange nichts mehr in meinem Blog geschrieben hätte, dann macht mich das schon irgendwie – stutzig. Stutzig nicht im Sinne dessen, dass es Leute gibt, die meine in den Äther hinaus geblasenen paar Zeilen lesen. Nein – stutzig im Sinne dessen, dass ich wirklich schon eine “geraume” Zeit nichts geschrieben habe.

Zeit ist halt relativ und für mich waren die letzten knappen 3 Wochen relativ kurz. Zu kurz, um zu realisieren, dass es mitunter für andere zu lang sein könnte. Ebenso zu lang, weil in der für mich zu kurzen Zeit eine Menge um mich herum und in der Welt passiert ist. Aber so ist nun mal die Relativitätstheorie – für die anderen war das eigentlich eine “lange” Zeit, ich dagegen bin nur schneller gealtert. Logisch, oder? Aber was rede ich über Zeit und Raum – kommen wir einfach mal zur Wirklichkeit!

In der Wirklichkeit gibt es viele Erscheinungen und Probleme. Es gibt Leute, die sich alles Mögliche einwerfen, nur weil sie gern einmal menschliche Sonnenuhr spielen wollen. Andere wiederum schaffen es mit Hilfe des Ausdrucks zerebraler Diarrhöe eine Anwartschaft für einen Hirnschrittmacher zu erhalten. Und wiederum andere kann ich persönlich nicht einordnen. Ich weiß nicht, ob dort bestimmte medizinische Mittelchen, welchen den zerebralen Kortex in Mitleidenschaft ziehen eine Rolle spielen, Psychiater nicht konsultiert wurden, die falschen Leute im Hintergrund die Strippen ziehen auf die man sich blauäugig verlässt … Fakt ist jedenfalls, dass, egal welche Ambitionen diese Personen leiten, es die falschen sind.

Mehr…

Wahlkampf-Endspurt: Heute Börsentalk mit Brandt und Sauerland

25. August 2009 2 Kommentare
No Gravatar

Es ist schon nett, dass uns Unterstützern des OB-Kandidaten der SPD vorgeworfen wird, wir seien ja schlagartig nach den bösen Prognosen verstummt, weil wir – so könnte man es sehen – das Handtuch geworfen hätten, denn die Umfrageergebnisse in Duisburg deuten daraufhin, dass der Sauerland das Rennen mache. Also Schluss, Aus, Vorbei?

Mehr…

Menschen mit Rückgrat

19. Juni 2009 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

Zwei Videos zum Wochenende hätte ich da noch im Angebot, wenn sie mal schauen möchten?

Zum einen die offene Rede von Jörg Tauss, den man zwar nicht vor, aber immerhin nach der Abstimmung zum KipoSperrSpezialGesetz zu Wort kommen lies.

Ich würde es als Brandrede bezeichnen.

Merke: Auch Beifall unterliegt dem Franktionszwang, nicht dem Gewissen.
Das gibts so nur in der Deutschen Demokratie (oder Demokratur?)

Zum anderen, na sicher, den aktuellen Rether – auf einer Höhe mit Pispers, Schramm und Priol, der letzten geschlossenen verbalen Front im Namen des stimmlosen Urnenpöbels im Kampf gegen den Wahnsinn im Land der Bekloppten und Bescheuerten. [Anm: geklaut]