Archiv

Artikel Tagged ‘WDR’

Sehr geehrte Damen und Herren von der GEZ,

31. Januar 2013 Kommentare ausgeschaltet
No Gravatar

im Zuge der Gleichbehandlung verstehen Sie sicherlich, dass auch ich den Wunsch habe, die “alte” GEZ-Gebühr weiter zu bezahlen, da ich ja nur Radio und PC nutze und keinen TV besitze.

Und wie ich der Presse entnehmen kann, ist das je kein Problem:

Die Stadt Köln zahlt jetzt doch wieder Rundfunkgebühren – allerdings vorerst so wie 2012 und nicht nach dem neuen System. Darauf habe sich die Stadt mit dem WDR geeinigt, sagte Stadtsprecherin Inge Schürmann am Donnerstag. Auch eine WDR-Sprecherin bestätigte das.

Ich glaub et hackt! Ich glaub ich raste aus!

Eine Kommune verweigert sich dem der GEZ-Gebühr mit einer abenteuerlichen Begründung und die GEZ sagt: “Jo passt”? Und wir sollen uns weiterhin gefallen lassen, eine Erhöhung auf das Dreifache zu akzeptieren?

Ich bin gerade echt geladen….

Kategoriengedanken, ökonomisch, politik Tags: , ,

Dynamos, der ADFC und das Kopfschütteln

3. Januar 2013 2 Kommentare
No Gravatar

In den vergangenen Tagen habe ich ab und an daran gedacht, mir mal den ADFC näher anzusehen – für Touren ist eine professionelle Unterstützung bestimmt nicht verkehrt und mal schauen, was die sonst noch bieten.

Das ist jetzt irgendwie… nicht mehr so aktuell. Grund dafür sind die Ausführungen von Herr Rommelspacher eben auf WDR 2 zum Thema: Dynamopflicht bei Rädern soll abgeschafft werden.

Dort erklärte er sinngemäß folgendes in umgekehrter Reihenfolge:

  • Akkuleuchten taugen nichts, weil man die Akkus regelmäßig laden muss und er bei seinen Kindern (oder seinem Kind?) sieht, dass das nicht gut geht.
  • Die Akkulaufzeit beträgt nur wenige Stunden.
  • Als Standlicht reicht ein Kondensator, der das Licht beim Stillstand des Dynamo für 1 bis 2 Minuten am Laufen hält.
  • Akkuleuchten kommen nicht an die Leuchtkraft von Dynamolampen heran.

Srsly, Herr Rommelspacher? In welchem Jahrhundert leben denn Sie?

  • Schon als Kind hatte ich am Rennrad nur Akkuleuchten, die ich Abends ans Ladegerät gehängt habe und morgens wieder in die Schultasche geschmissen habe. In der übrigens auch ein Satz Ersatzakkus nicht weiter aufgefallen ist.  Das ist eine Frage der Erziehung und der Vermittlung, wenn das bei Ihrem Kind nicht klappt, liegt das an ihnen.
  • Die Akkulaufzeit von Lampen liegt zwischen 90 Minuten und etlichen Stunden. Wer genau ist denn bitte in der Dunkelheit länger als 2 oder 3 Stunden unterwegs? Davon abgesehen gibt es erstens Ersatzbatterien und zweitens geniale Lösungen wie die ICS-Lampen, von denen ich eine als “Notfalllampe” im Sattel habe, falls mir wirklich mal die Akkus leer laufen.
  • Ein Standlicht das 60 bis 120 Sekunden leuchtet ist nett. Ein Licht, dass auch weiterleuchtet, wenn man mit seinem Bike schon mehrere Minuten neben der Straße (oder schlimmer auf ihr!) liegt ist besser. Und warum soll ich mich mit 2 Minuten zufrieden geben, wenn ich meine Batterielampe einfach durchlaufen lassen kann?
  • Das letzte Argument ist das schärfste: Etliche Batterielampen sind zu hell(!) für den Straßenverkehr und auch mehrere Modi (nennen wir sie mal Abblendliche und Fernlicht) sind heute usus. Wenn mir der Herr vom ADFC wirklich weiß machen will, seine Dynamo-Funzel sei heller als die Lampen mit denen z. B. Mountainbiker Wälder ausleuchten, dann hat er keine Ahnung wovon er redet.

Im Fazit bin ich enttäuscht vom ADFC angesichts solcher überholter Weltbiler. Und von WDR2, unwiedersprochen nur diesen “Experten” zu Wort kommen zu lassen.

Kategoriengedanken, Sport, technik Tags: , ,

Keine Wut mehr. Nur noch Bedauern.

15. August 2010 1 Kommentar
No Gravatar

Wer mich seit der Loveparade erlebt hat der weiß, dass ich insbesondere auf Adolf Sauerland, den CDU – Oberbürgermeister von Duisburg, einen extremen Hals hatte. Das hatte verschiedene Gründe. Angefangen von seiner “Die Opfer sind selbst schuld”-Nummer über seine Unfähigkeit, Emotionen auf der Pressekonferenz zu zeigen. Bis hin zu seinem Verbarrikadieren im Rathaus und sich hinter den Mitarbeitern verstecken. Natürlich auch wegen Frau Dr. Jasper und wegen vielen anderen Dingen auch.

Von dieser Wut ist nichts mehr übrig. In mir ist nur noch tiefes Bedauern. Mehr…