10 Jahre nach der Loveparade

10 Jahre nach der Loveparade

Werbung

Es gibt im Leben Dinge, die man nicht erwartet. Bei mir war es, nochmal von Adolf Sauerland zu hören. Dieser war Oberbürgermeister, als es bei der Loveparade in Duisburg zur Katastrophe kam und 21 Menschen ihr Leben verloren.

Im weiteren Verlauf wurde Adolf Sauerland abgewählt und Sören Link übernahm die Führung der Stadt Duisburg. Um den ehemaligen Oberbürgermeister wurde es sehr still.

Nun, 10 Jahre später, meldet er sich zu Wort. Und das ausgerechnet in einem exklusiven Interview mit xtranews, das der inzwischen leider verstorbene Thomas Rodenbücher gegründet hat – und dem es immer ein großes Anliegen war, Licht ins Dunkel der Geschehnisse von Damals zu bringen.

Seine ehemalige Lebensgefährtin übernimmt die Aufgabe, das Interview zu führen. Dafür steigt sie in ihr Auto und fährt in den Norden der Stadt. Und das hier ist das Ergebnis:

10 Jahre nach der Loveparade-Katastrophe: Adolf Sauerland im Gespräch mit Xtranews

One thought on “10 Jahre nach der Loveparade

  1. Auf Xtranews wurde mein Kommentar nicht veröffentlicht, offenbar hat Sauerland lange Finger. Unglaublich. Fast schon pervers, wieviele Interviews dieser unsägliche Mann machen darf, in der RP, hier mein Kommentar dazu: https://community.beck.de/2020/07/16/loveparade-2010-10-jahre-danach-das-strafverfahren-ist-beendet-aber-noch-nicht-vergangenheit#comment-180116

    und hier dann auch: https://geschichte-forum.forumieren.de/f73-spezialthema-die-loveparade-das-all-inclusive-versagen-der-eliten

Die Kommentare sind geschlossen.

Die Kommentare sind geschlossen.