Durchsuchen nach
Kategorie: Arbeitsleben

Was machen wir denn nach Corona mit den Schulen?

Was machen wir denn nach Corona mit den Schulen?

Ich muss zugeben, ich bin ein bisschen fassungslos, wie es gerade in den Schulen zugeht. Man hätte ja annehmen können, dass die erste Welle die Bildungsminister im Land so richtig in Fahrt bringt. Ausbau der digitalen Infrastruktur an den Schulen, Geld für Endgeräte, Fortbildungen für Lehrkräfte, Anpassung der Lehrpläne  und das alles allein in Vorbereitung auf die angekündigte(!) zweite Welle. Natürlich ist das nicht passiert. Statt dessen hat man das Gefühl, dass auf dem Rücken von Lehrenden und Lernenden die…

Weiterlesen Weiterlesen

Ach komm, VW: Das geht besser!

Ach komm, VW: Das geht besser!

Es ist erschreckend, wie phantasielos die Autoindustrie ist. Ich meine, man könnte ja mal kreative Thesen aus dem Sack holen, warum dies oder jenes nicht geht oder unbedingt nötig ist. Aber immer wieder das gleiche Märchen vom Jobverlust? Aktuell erklärt der Chef von VW: Sollte die EU zu scharfe CO₂-Grenzwerte für Autos beschließen, sind bei VW laut Volkswagen-Chef Diess etwa 100 000 Arbeitsplätze in Gefahr. Quelle: SZ Und das ist exakt das Gleiche, was die Autoindustrie immer behauptet. Sogar schon…

Weiterlesen Weiterlesen

Es geht um das Leben von Patienten!!!111Elf

Es geht um das Leben von Patienten!!!111Elf

Genau mein Humor: Vor dem am Mittwoch beginnenden 48-stündigen Warnstreik am Uniklinikum Essen hat sich der Ton zwischen der Klinikleitung und der Gewerkschaft Verdi deutlich verschärft. Der Ärztliche Direktor, Professor Jochen A. Werner, warf Verdi am Dienstag öffentlich vor, mit dem Warnstreik „Patientenleben zu gefährden“. Wörtlich erklärte er: „Es kann in einem solch sensiblen System, wie es eine Uniklinik ist, akut zu schwersten Notsituationen kommen. Ein Streik wird damit auf dem Rücken der Patienten ausgetragen. Im Extremfall wird Patientenleben gefährdet.“…

Weiterlesen Weiterlesen

Wie vor 20 Jahren….

Wie vor 20 Jahren….

Manchmal hat man ja ein Deja-vu und glaubt, schon mal an einem Ort gewesen zu sein oder etwas erlebt zu haben. So ähnlich geht mir das auch gerade. Vor ungefähr 20 Jahren bin ich zur Polizei gewechselt und weil man mich zu dem Tag noch nicht erwartet hatte, blieb ich erst mal in der Personalstelle sitzen. Die damals technisch noch nicht sehr weit vorne war. Klar, es gab Computer. Aber das Wissen, was man mehr als Textverarbeitung machen kann, war…

Weiterlesen Weiterlesen