Browsed by
Kategorie: CDU

Europatag am GV

Europatag am GV

Auf Einladung des Gymnasiums Voerde durfte ich heute an einer Podiumsdiskussion in der Aula teilnehmen. Ein bisschen aufgeregt war ich schon: Geplant war ich als Ersatz für die brilliante grüne EU-Politikerin Terry Reintke, die leider nicht konnte. An so eine Vertretungsrolle knüpfe ich Erwartungen, von denen ich nicht sicher bin, ob ich sie erfülle 🙂 Die Veranstaltung war durchaus gut besucht, was mich freut. Politik ist ja nun  nicht immer so das beliebteste Thema. Organisiert war, wie üblich am GV,…

Weiterlesen Weiterlesen

189 total views, 12 views today

Die Rechten Vollhonks von Voerde. Auch dank FDP und CDU.

Die Rechten Vollhonks von Voerde. Auch dank FDP und CDU.

Hach, ich könnte jetzt sagen, ich hab es Euch ja gesagt. Und ich habe es Euch gesagt: Ja, auch unter Voerde wabert eine braune Suppe! Und wie haben Sie alle Schnappatmung bekommen. Die FDP hat es gar in die Zeitung geschafft, der Fraktionsvorsitzende der CDU tat ganz entrüstet. Übrigens der gleiche CDU-Fraktionsvorsitzende, der neulich erst eine stramm rechte Website auf Facebook postete. Angeblich aus dem berühmten, nicht schützenden, Unwissen heraus. Liebe CDU, liebe FDP, ich sag es noch mal ganz…

Weiterlesen Weiterlesen

529 total views, 1 views today

Die CDU Voerde ist gegen, nein für, nein gegen, ach ich weiß auch nicht :-D

Die CDU Voerde ist gegen, nein für, nein gegen, ach ich weiß auch nicht :-D

Die CDU Voerde hat tatsächlich mehr und mehr Comedy-Qualitäten. Vergange Woche Dienstag war Stadtrat. Dort gab es unter anderem einen Antrag der SPD auf eine Resolution gegen Straßenbaubeiträge. Über die Abstimmung schrieb die NRZ: „Der Stadtrat hat am Dienstagabend die von der SPD per Antrag vorgeschlagene Resolution an das Land, die Straßenbaubeiträge abzuschaffen, auch mit den Stimmen von Grünen und Wählergemeinschaft (WGV) auf den Weg gebracht. Das Votum fiel einstimmig, aber nicht einhellig aus. Die Resolution wurde ohne Rückhalt der…

Weiterlesen Weiterlesen

522 total views, no views today

Die Angst der A*D vor dem Wähler und Europa

Die Angst der A*D vor dem Wähler und Europa

Wenn man eine rechte Parte ist, wie die A*D, gibt es zwei „natürliche Feinde“. Einer ist der demokratische Prozess, der Rechten und Rechtsextremen die Grundlage entzieht. Wählen kann man nicht wollen, denn es geht ja nicht um den Willen der Menschen, sondern um den eigenen Hass. Das Zweite was man auf keinen Fall gut finden kann, sind Frieden stiftende Institutionen wie die EU. Stellt Euch vor Ihr seid Nationalisten und die Menschen merken, dass es viel mehr Frieden und Wohlstand…

Weiterlesen Weiterlesen

238 total views, 1 views today

Ob die RP das ernst meint?

Ob die RP das ernst meint?

Ich habe vor einer Weile aufgegeben, die Rheinische Post regelmäßig zu lesen. Der Lokalteil besteht aus dem gleichen wie bei der NRZ und die tendenziöse pro-CDU-Schreiberei ging mir auf den Geist. Heute, mehr durch Zufall, bin ich aber auf einen Artikel über unseren Innenminister gestoßen, der sich selbst unterbietet. Zum einen ist da natürlich die übliche „Ungenauigkeit“, wie z. B. hier:  Mit dem neuen Polizeigesetz, der kräftigen und von der Vorgängerregierung verschleppten Aufstockung der NRW-Polizei(…) Denn tatsächlich begann das massive…

Weiterlesen Weiterlesen

370 total views, 1 views today

Die Geister, die ich rief

Die Geister, die ich rief

Der Fraktionsvorsitzende der CDU Voerde postet gerne was „gegen die Grünen“. Am liebsten, wenn es ihm in die politische Agenda passt. So wie heute: Moment, höre ich Euch sagen. Compact Online? Richtig, das ist das Magazin von Jürgen Elässser, über den der Tagesspiegel schreibt: Nach ideologischem Zickzackkurs stramm rechts Oder wie „der rechte Rand“ schreibt: Den Großteil der Texte verfassen Chefredakteur Jürgen Elsässer, Chef vom Dienst Martin Müller-Mertens sowie Marc Dassen, Tino Perlick und Daniell Pföhringer. Sie bilden den Kern…

Weiterlesen Weiterlesen

575 total views, no views today

Die CDU Voerde erklärt sich – und das ist unterhaltsam :-)

Die CDU Voerde erklärt sich – und das ist unterhaltsam :-)

Hach ist das Herrlich! Bei der Diskussion um die Wahlkreise habe ich auf den offensichtlichen Knackpunkt in Spellen hingewiesen. Erst wurde bestritten, dass es die Rheindörfer „erwischt“ hat, weil man Spellen nicht anfassen wollte. Dann musste der Fraktionsvorsitzende einräumen, dass das wirklich sein Interesse war. Natürlich rein privat. Jetzt ist die Nummer eine Facette bunter: Die SPD hat mal nachgefragt, wie das denn wäre wenn man die Rheindörfer als einen Wahlbezirk stehen lassen würde. Und wenig überraschend, muss natürlich dann…

Weiterlesen Weiterlesen

387 total views, no views today

CDU Voerde: Blauer Brief vom Bürgermeister

CDU Voerde: Blauer Brief vom Bürgermeister

Wie geil ist das denn bitte? Das der Bürgermeister sich in die Diskussion zwischen den Parteien einschaltet, ist sehr selten. Das er das in Form eines „Offenen Briefes“ macht, noch viel seltener. Kommt quasi nie vor. Bis jetzt: Hintergrund ist, dass die CDU sich seit einigen Tagen in der Presse (statt in der Politik) mit der SPD um die Frage kloppt, ob die Stadt die Stromnetze übernehmen soll. Bisher habe ich mich daraus gehalten, bzw. der Presse gegenüber in einem…

Weiterlesen Weiterlesen

535 total views, 2 views today

Die eigenartige Logik der CDU in Voerde

Die eigenartige Logik der CDU in Voerde

Die CDU in Voerde hat einen „offenen Brief“ gepostet. Natürlich nicht auf ihrer Website, sondern auf Facebook: Das ist ein interessante Lehrstück. Die CDU fordert den per Amtsdefinition überparteilichen Bürgermeister einer Stadt auf, seinen „Parteifreund“ im Land zur Verantwortung zu rufen. Spannend ist, dass ich immer dachte, die Parteien machen das untereinander. Also die CDU Land gegen die SPD Land und die SPD Voerde gegen die CDU Voerde. Und ich dachte auch, die CDU Voerde hätte verstanden, dass Politik im…

Weiterlesen Weiterlesen

480 total views, no views today

CDU, CSU und die beste Politik, die man für Geld kaufen kann?

CDU, CSU und die beste Politik, die man für Geld kaufen kann?

Im gerade ablaufenden Jahr hatr sich die Süddeutsche noch mal angesehen, welche Partei eigentlich wie viel an „Spenden“ bekommen hat. Durchaus bemerkenswert: Die CDU, wir erinnern uns an die wilden Diskussionen um F. Merz und Blackrock, hat im abgelaufen Jahr 850.0002€ an „Spenden“ bekommen, CDU und CSU kommen gemeinsam gar auf 1.475.000€. Zum Vergleich: Die Grünen haben 148.000 an „Spenden“ erhalten. Also gerade mal gute 10%. Bemerkenswert auch: Die Winzlingspartei FDP kommt auf 276.0249€ und liegt damit kaum messbar hintrer…

Weiterlesen Weiterlesen

309 total views, 1 views today