Browsed by
Kategorie: CDU

Die C*U Voerde und das Internet :-D

Die C*U Voerde und das Internet :-D

Es tut mir leid, dass ich schon wieder über die Union in Voerde bloggen muss. Aber manchmal bleibt Euch einfach nix erspart. In den vergangenen Tagen hatte ich mich auf Facebook darüber amüsiert, dass die Konservativen ihr Wahlprogramm in der Presse vorgestellt haben und die dazugehörigen Artikel zwar verlinkt haben – nicht aber das Wahlprogramm. Der letzte Screenshot von der CDU Homepage datiert auf den 08.07.2020. An dem Tag habe ich mich darüber amüsiert, dass immer noch nicht der Link…

Weiterlesen Weiterlesen

Kaum ist ein Jahr rum, hat sich nichts getan :-D

Kaum ist ein Jahr rum, hat sich nichts getan :-D

Die CDU hat Wahlkrampf in Voerde und das merkt man. Vor allem ihr Fraktionsvorsitzender haut ein Sharepic nach dem anderen raus. In der jüngsten Facebook-Version von „Diskussionskultur a la CDU“ ist unter anderem der Vorwurf, dass es in Voerde einen Klimanotstand gibt, der nichts bringen würde. Wirklich nicht? Das ist komisch, denn seit es den gibt, hat jede(!) Drucksache der Verwaltung einen Hinweis darauf, ob die zu beschließende Maßnahme einen positiven oder negativen Einfluss auf das Klima hat und was…

Weiterlesen Weiterlesen

Die CDU weiß, was sie will!

Die CDU weiß, was sie will!

Kleiner Scherz. Weiß sie natürlich nicht. Wie immer. Und eigentlich wollte ich das gar nicht kommentieren, aber Ingo Hülser hatte Geburtstag und schrieb mir per WhatsApp, dass er sich einen Blogbeitrag zu dem Thema wünscht. Natürlich ist mir klar, dass er das will, damit über die CDU Voerde gesprochen wird. Aber wer bin ich, ihm einen Wunsch zu versagen? Aus der Sicht der CDU Voerde ist es offensichtlich genug, wenn man überhaupt über sie redet. Den Anspruch, dass es positiv…

Weiterlesen Weiterlesen

Möchte die CDU Voerde Baugrundstücke nach Gutsherrenart vergeben?

Möchte die CDU Voerde Baugrundstücke nach Gutsherrenart vergeben?

Ein Gedankenexperiment:   Mal angenommen eine Partei, sagen wir mal einfach die CDU Voerde, möchte eine „Richtlinie zur Vergabe von städtischen Wohnbaugrundstücken“.   Und nehmen wir mal an, bestimmte Personen/-gruppen sollen bevorzugt werden: „Der Vergabe (…) an Interessenten mit einem besonderen Bezug zum jeweiligen Stadtteil muss in den Richtlinien hohe Priorität eingeräumt werden.“   Und nehmen wir mal an, die CDU will das möglichst kurzfristig umsetzen: „Die Richtlinie soll schon auf die Vergabe der Grundstücke (…) angewendet werden, die im…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Voerder CDU und der Anstand

Die Voerder CDU und der Anstand

 Es gibt eigentlich einen parteiübergreifenden Konsens der Demokraten, was in der Wahlwerbung geht und was nicht. Ein heheres Gesetz ist oder war, dass Schulen wahlwerbungsfreie Zone sind. Ein Zweites ist, dass man Krisen nicht für Wahlkampf instrumentalisiert. Beides scheint für die CDU Voerde keine Rolle (mehr) zu spielen. Anders kann ich mir nicht erklären, wie in F’feld in Zeiten von großer Corona-Verunsicherung ein Heftchen auftaucht, dass zu dem Thema informieren soll. Und ja, die Rückseite ist diese hier. Jetzt kann…

Weiterlesen Weiterlesen

Der perfide Wahlkampf der CDU in Voerde

Der perfide Wahlkampf der CDU in Voerde

Frank Steenmanns, der Bürgermeisterkandidat der CDU in Voerde, war ja gerade erst Thema hier im Blog: Weil er Fake-News zu Corona verbreitet. Jetzt ist er schon wieder da, diesmal mit einer sehr perfiden Masche. So kann man der NRZ entnehmen: Mit Blick nach Wesel kritisiert Steenmanns, der auch Bürgermeisterkandidat seiner Partei ist, „dass die Politik in Voerde noch nicht über die Folgen der Pandemie für den städtischen Haushalt informiert“ worden sei. „Natürlich kann man heute noch keine konkrete Zahl nennen,…

Weiterlesen Weiterlesen

Fake News in der CDU-Voerde-Edition

Fake News in der CDU-Voerde-Edition

Die CDU Voerde hat ja einen festen Platz in meinem Herzen. Nicht nur, weil sie Internet nicht kann. Aber natürlich auch deswegen. Neustes Highlight: Der Bürgermeisterkandidat der CDU Voerde, Frank Steenmans postet Fake-News: Dabei hätte Google schon bei „Berühmteste Band Italiens der 70er Jahre“ folgendes ausgespuckt: „In einem Kettenbrief auf WhatsApp wird behauptet, mit einem Klick auf ein Video spende man an ein Krankenhaus in Italien Rechtlich und technisch ist dies jedoch nicht möglich, der Sänger selbst distanziert sich von…

Weiterlesen Weiterlesen

Läuft bei der CDU

Läuft bei der CDU

Nein, hier geht es ausnahmsweise mal nicht um die CDU Voerde. Obwohl, CDU ist ja irgendwie CDU. Und CDU ist, … wenn Ursula von der Leyen ihre Handys löscht und das einfach hingenommen wird, … wenn Andreas Scheuer es ihr gleich tut und … wenn ein Immobilieninvestor der CDU 300.000€ spendet, der Partei die sich so stark dafür macht, die Mietexplosion zu bremsen.   Und morgen versuche ich wieder, potentiellen Protestwählern zu erklären, dass es alles gar nicht so schlimm…

Weiterlesen Weiterlesen

2015 darf sich nicht wiederholen!

2015 darf sich nicht wiederholen!

Ja genau. 2015 darf sich nicht wiederholen. Da sind sich die Politiker/innen landauf wie landab einig. Und auch ich sage: Jawoll, 2015 darf sich nicht wiederholen. Nur die Intention unterscheidet uns. Ich bin ehrlich gesagt entsetzt, wie die Politik sich rechtes Framing zu eigen macht und davon schwadroniert, dass 2015 etwas passiert sei, dass nie wieder passieren dürfte. Die Heute-Show fasst das sehr gut zusammen: Was ist denn genau passiert? Zunächst wurden keine Grenzen geöffnet, weil gar keine Grenzen geschlossen…

Weiterlesen Weiterlesen

Voerde zeigt Flagge

Voerde zeigt Flagge

Heute war ein bemerkenswerter Tag in und für Voerde, einer sonst eher sehr ruhigen kleinen Stadt am Niederrhein. Nachdem es vor einigen Tagen zu einem sehr unschönen Ereignis im Zusammenhang mit der A*D kam, formierte sich ein überraschend breiter Widerstand in der Stadt gegen die Versuche der Rechten, hier Fuß fassen zu können. Das fand seinen vorläufigen Höhepunkt in einer Demo heute, die unter dem Titel „Voerde zeigt Flagge“ bewusst nicht gegen die A*D gerichtet war, sondern mit Absicht für…

Weiterlesen Weiterlesen