Durchsuchen nach
Kategorie: Umwelt

Wenn Konservative nicht konservieren

Wenn Konservative nicht konservieren

Pardon für das schlechte Wortspiel. Für mich bedeutet konservative Politik das Erhalten von Werten und unseren Lebensgrundlagen. Dazu gehören Werte wie das soziale Miteinander und das Bewahren der Natur. Und nichts scheint weiter aus dem Fokus der CDU verschwunden, als eben solche Dinge wie das Bewahren der „Schöpfung“, wie es Christen gerne nennen. Hier zwei aktuelle Beispiele: Wir wissen, dass Bienen und Pflanzen das Wichtigste sind, was wir schützen können. Nicht erst, seit wir vom Bienensterben wissen oder seit uns…

Weiterlesen Weiterlesen

Gott sei Dank gibt es keinen Klimawandel!

Gott sei Dank gibt es keinen Klimawandel!

Ich bin ja so froh, wenn ich ehrlich bin! Eine Weile nahm ich ja an, dass es einen vom Menschen beschleunigten Klimawandel gibt, der mit Dürren und Wetterkatastrophen einhergeht, der uns Millionen Menschenleben und Unsummen an Geld kosten wird – sofern wir ihn überhaupt überleben. Und als dann dieses Jahr wieder so trocken war, dachte ich: mei, mei, mei, das geht schief. Gott sei Dank war die Dürre ja eigentlich  keine Dürre und die CDU und FDP in Voerde sind…

Weiterlesen Weiterlesen

Endlich wieder T-Shirt-Wetter

Endlich wieder T-Shirt-Wetter

Wurde aber auch Zeit, dass es endlich wieder warm wird. Heute bis 22°C und das nach der wärmsten Nacht seit Beginn der Aufzeichnung. Nur gut, dass das kein Anzeichen für einen Klimawandel ist. Kein Grund zur Sorge und so.

Geh in den Zoo, haben Sie gesagt. Wird dir gefallen, haben Sie gesagt.

Geh in den Zoo, haben Sie gesagt. Wird dir gefallen, haben Sie gesagt.

Gelegentlich schnappe ich mir ja meine Kamera und streife durch einen Zoo. In der Regel freue ich mich ob der Tiervielfalt. Der Bemühungen der Zoos, die Tiere halbwegs vernünftig unterzubringen, Wissen zu vermitteln und natürlich auch Zuchtprogramme durchzuführen. Heute war ich auch im Zoo. Relativ spontan. Und ich würde sagen: es ist ziemlich schief gelaufen. Ich weiß nicht, was es ist. Das Wetter vielleicht, eine generelle Unzufriedenheit mit einigen Baustellen bei mir selbst oder… ja oder ob es die Tiere…

Weiterlesen Weiterlesen

Wie in Afrika?

Wie in Afrika?

In der NRZ von heute ist ein „spannender“ Artikel, der mich zutiefst beunruhigt. Darin geht es um den Wassermangel in unseren Wäldern, oder wie man schreibt:  „Die Tiere wandern weite Wege, um am nächsten Gewässer zu trinken, sie wandern quasi zur Oase“. Und es geht nicht um eine abstrakt weit weg liegende Gegend. Es geht um den Kreis Wesel, den Niederrhein und Deutschland. Der Klimawandel ist da und er kommt mit einer inzwischen mehrere Jahre anhaltenden Dürre. Beschrieben werden die…

Weiterlesen Weiterlesen

Das Gute und das Schlechte…

Das Gute und das Schlechte…

Erinnert Ihr Euch noch an das Ruhrstillleben 2010? Damals war unter anderem die A40 für PKW gesperrt und für Radfahrer und Fußgänger frei gegeben. Daran muss ich diese Tage oft denken. Ich denke dann, wie schlimm Corona unsere Gesellschaft beutelt. All die schwer kranken Menschen, all die Menschen die Sterben – selbst wenn es „nur“ 5% aller Erkrankten sind. All die Menschen die Ihren Job verlieren, weil die Firmen dicht machen. All die Probleme für die Kommunen, die Länder und…

Weiterlesen Weiterlesen

#Umweltsau

#Umweltsau

Ich habe heute das Jahr mit einer traditionellen Mountainbike-Runde begonnen. Die Sonne schien und alles war gut. Bis ich auf die Halde Haniel kam. Im Moment sind ja sehr viele Menschen darauf bedacht klar zu stellen, dass ihre Oma keine Umweltsau ist oder war. Und das glaube ich. Ich glaube aber auch, dass manch einer der im Moment durchs Leben geht, eine ziemliche Umweltsau ist. Anders kann ich mir nicht erklären, wie es auf der Halde Haniel heute ausgesehen hat….

Weiterlesen Weiterlesen

Für ne Pizza nach Nizza – warum ich mir den Verkehr in Südfrankreich mal anschaute…

Für ne Pizza nach Nizza – warum ich mir den Verkehr in Südfrankreich mal anschaute…

In 2019 habe ich viele Wochenenden damit verbracht, mir mal Mobilitätskonzepte in anderen Orten und Ländern anzusehen. Vor allem in den Niederlanden war ich öfter und habe bestaunt, wie viel sich die Lebensqualität verbessert, wenn man Autos aus den Innenstädten verbannt. Und auch in Brüssel habe ich die Transformation zu einer autofreien City bestaunt. Jetzt ergab sich die Möglichkeit, mir mal Nizza anzusehen. Nizza verbindet man allerdings eher mit Cote d’Azur, Leben wie Gott in Frankreich und Sonne, Strand und…

Weiterlesen Weiterlesen

„Green Deal“

„Green Deal“

Was ich lese: „Deutsche Industrie sieht sich durch EU-Klimaziele bedroht„ Was ich verstehe: „Wir haben bisher den Zeitenwandel verschlafen und wollen auch zukünftig keine Anstrengungen unternehmen, uns für die Zukunft fit zu machen – schon gar nicht, wenn das bedeutet, dass wir auf kleine Teile gigantischer Gewinne verzichten müssten, damit die Welt aber Bewohnbar halten.“

Das Klima, der Wandel. Die Wahrheit, die Gefühlte.

Das Klima, der Wandel. Die Wahrheit, die Gefühlte.

Das Problem mit gefühlter Wahrheit ist ja oft, dass es eben keine echte, beweisbare Wahrheit ist. Manchmal ist das Problem aber auch, dass die gefühlte Wahrheit dann doch die beweisbare Wahrheit ist. Das ist eine bittere Erkenntnis für all die Menschen Land auf und Land ab (Grüße auch an den „Ich seh kein CO2“-Fraktionsvorsitzenden der CDU Voerde und die „das ist der Bergbau!“-FDP Voerde), die immer noch nicht bereit sind, die dramatischen Änderungen des Klimas mit unserem Handeln übereins zu…

Weiterlesen Weiterlesen