Durchsuchen nach
Kategorie: Spitzbergen

Wenn einer eine Reise reist…

Wenn einer eine Reise reist…

Vor ein paar Tagen hatte ich mich, auf meine bekannt zurückhaltende Art, über das Fliegen geärgert.

Natürlich konnte und wollte ich es nicht darauf beruhen lassen und bin – was ich vielleicht von Anfang an hätte machen sollen – in ein Reisebüro spaziert. Konkret in das Reisebüro Ankerplatz hier in Voerde, dessen größter Vorteil ist, neben der favorisierten Buchhandlung Lesezeit zu liegen 🙂 Natürlich hatte ich per Mail vorgewarnt, was ich brauche (Flug nach Spitzbergen) und was ich nicht brauche (Wien oder München auf der Route und 17h Reisezeit).

Und tatsächlich konnte Julia Vowinkel-Hochstay, die das Büro leitet, mir ausgesprochen gut helfen. Sie hat mir einen Flug direkt nach Oslo und von dort direkt nach Spitzbergen buchen können und auch gleich ein passendes Hotel gefunden. Und was soll ich sagen: ich fliege um 7 Uhr los und bin noch vor 13 Uhr am Zielort. Also keine 6 Stunden.

Das sie den Flug gefunden hat, finde ich phänomenal. Das zeigt aber auch, wie wichtig solche Dienstleister nach wie vor sind. Denn über das Internet buchen ist schön und gut, dort wird aber vor allem das Massengeschäft bedient und die „ökonomische Priorität“ berücksichtigt. Die halt nicht zwingend im Sinne der Reisenden ist. Und in meinem Fall, als jemand der nicht wirklich sagen kann, dass er die Tricks und Kniffe des Reisegeschäfts kennt, wäre es mir praktisch unmöglich, selber diesen Flug so zu finden und zu buchen.

Was mir jetzt natürlich aufstößt: Mein „kurzer“ Flug – sowohl in Zeit und Strecke – ist natürlich teurer, als wenn ich eine Runde über Wien oder München drehen würde. Das bedeutet, dass die eigentlichen Kosten, wie die Umweltfolgekosten, nach wie vor nicht eingepreist sind. Weswegen es sich für die Fluggesellschaften weiter lohnt, so auf den ersten Blick unsinnige Flüge über die großen Hubs anzubieten. Will man dagegen möglichst wenig fliegen, wird es teurer. Statt billiger, weil eigentlich derjenige, der Luftkilometer vermeidet, besser gestellt sein sollte als der, der Umwege fliegt. Aber Ökonomie und Ökologie passen halt noch lange nicht überall zusammen.

Anyway: Reisebüro Ankerplatz, 5 von 5 Sternen.