Durchsuchen nach
Category: Serien

Tribes of Europa

Tribes of Europa

(Warum Europa und nicht Europe? Na egal…)

Wer mich kennt der (oder die) weiß, dass ich nicht nur Bücher liebe. Sondern auch Filme und gute (lange) Serien. Skeptisch bin ich immer, wenn es dabei um Deutsche geht.

Vor ein paar Tagen tauchte „Tribes of Europa“ auf meinem Radar auf und nachdem ich mal links, mal rechts geschaut habe, habe ich gestern die erste Folge gesehen. Und was soll ich sagen? Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht.

„Tribes of Europa“ ist, zusammengefasst, die schlechteste Serie seit langem.

Nach 2 Minuten denkt man: „Oh, da hat wer die Panem-Filme gesehen“. Dann denkt man „Oh, der Autor mag auch Herr der Ringe“. Dann denkt man: „Ist das Satire oder sind die Schauspieler wirklich so schlecht?“ (Spoiler: Sie sind es). Und am Ende der ersten Folge blutete mein Hirn zu den Ohren raus, angesichts von Dialogen die dämlicher nicht sein können. „Wir verzichten auf Technik“, sprach’s und nahm sein Gewehr mit Visireinrichtung um im „Refugium“… ach Herr im Himmel, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Und dann die „Bösewichte“ erst! Die 80er haben angerufen und wollen ihr Make-Up zurück!  Und die Tatsache, dass die Menschen im Wald Deutsch reden, die Bösen Deutsch reden, die Fremden Deutsch reden aber wann immer zwei Gruppen aufeinander treffen, auf ein Mal Englisch geredet wird.

Meine Lieben,

wenn Euch auch nur im geringsten daran gelegen ist, Eure kognitiven Fähigkeiten zu behalten, dann macht um diese Serie bitte einen WEITEN BOGEN.

The Walking Langeweile

The Walking Langeweile

Ich bin „The Walking Dead“ Fan seit Anfang an. Ich finde die Serie hat sich Mühe gegeben, den Comics gerecht zu werden. Natürlich hat eine Serie, die mittlerweile eine Dekade überspannt, nicht nur Höhen. Aber alles in allem mag ich es immer noch schauen.

Dann kam „Fear the Walking Dead“ als Spin-Off und ist ziemlich überraschend: Der Anfang war echt mager, dann wurde es mal besser, dann mal schlechter und plötzlich kam die aktuelle Staffel 6 und die ist überraschend gut.

Und dann kam „The Walking Dead – World Beyond“, ein Spin-off, dass auf zwei Staffeln beschränkt sein soll.

Und oh mein Gott, wie sehr hoffe ich, dass nach zwei Staffeln wirklich Schluss ist. Denn bisher ist „TWD-WB“ eine echte Beleidigung an alle Seriengucker. Was hatten die Autoren im Sinn? Ich kann nur raten, dass nach dem Genuss von Rauschmitteln die Idee entstand, Herr der Ringe mit Coming of Age zu verbinden und in eine Zombie-Welt zu verpflanzen.

Und das Schlimme ist, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Bei den künstlichen Handlungsbögen, die total Banane sind? „Oh sorry, als die Welt unterging hab ich leider Deine Mom getötet – sind wir trotzdem BFF???“

Oder bei den Charakteren, die dermaßen Lust- und Lieblos entworfen und so schlecht besetzt wurden? Der Nerd, der verkappte Held, der Leader, die Frau die selbigem an die Wäsche will und hey, wir brauchen dringend noch eine PoC. Die lassen wir dann einfach dümmlich einen Charakter anhimmeln, als wäre sie lobotomiert.

Srsly, in gleichem Maße wie sich FTWD gerade von „geht eigentlich“ zu „oha, da geht was“ entwickelt, entwickelt sich die neue Serie zu einem absoluten Fehlschlag. Und ich möchte wetten, dass selbst Hardcore-Fans sich mit grausen abwenden. So wie ich – für mich ist mein World-Beyon-Experiment jetzt zu Ende. Ich habe alle Hoffnung verloren.

 

_______

Die in diesem Beitrag gesetzten Links zu Amazon sind „Affiliate-Links“. Bei einem Einkauf über diesen Link wird ein geringer Teil des Umsatzes für den gutgeschrieben, der den Link gesetzt hat. Dadurch wird das Produkt für den Kunden nicht teurer, Amazon verdient nur etwas weniger – hat dafür natürlich Werbung für seine Seite. Alle Artikel auf unkreativ.net die einen solchen Link verwenden, sind auch mit der entsprechenden Kategorie gekennzeichnet.

„THE BOYS“

„THE BOYS“

Gelegentlich sieht man ja Serien, bei denen man ganz hin und weg ist. Neuster Zugang in dieser Schublade ist sicherlich „The Boys“ von und bei Amazon:

Es gibt sie ja noch, die originellen Ideen, die nicht als Prequel, Sequel, Remake oder sonstwas daher kommen. Zumindest kenne ich nichts, was auch nur annähernd so ist, wie „The Boys“. Schon die Idee, eine Serie über Antihelden zu drehen, macht Aufmerksam. Die Art und Weise aber in der dann die Charaktere, ob Superheld oder nicht, dargestellt werden, ist absolutes Serien-Gold.

Amazon selbst beschreibt die Serie so:

THE BOYS ist eine ehrfurchtslose Interpretation dessen, was passiert, wenn Superhelden, die berühmt sind wie Stars, einflussreich sind wie Politiker und verehrt werden wie Götter, ihre Superkräfte missbrauchen, anstatt Gutes zu tun. Die Machtlosen stellen sich gegen die Übermächtigen, als The Boys versuchen, die Wahrheit über „The Seven“ und Vought dahinter ans Licht zu bringen.

Das ist aber nicht annähernd geeignet, Euch auf das vorzubereiten, was Euch erwartet. Ein Unsichtbarer? Der ist natürlich auf dem Damen WC. Ein schwarzer Superheld? Der hat natürlich ein Drogenproblem. Und warum riecht es hier nach Fisch?

Die Serie ist in ihrer Art bitterböse und auch wenn sie natürlich in einem Superhelden-Universum angesiedelt ist, auch ein Spiegel unserer Gesellschaft und der Idole, denen wir nachrennen. In sofern ganz ganz großes Kino, was Amazon hier abgeliefert hat…

_______

Die in diesem Beitrag gesetzten Links zu Amazon sind „Affiliate-Links“. Bei einem Einkauf über diesen Link wird ein geringer Teil des Umsatzes für den gutgeschrieben, der den Link gesetzt hat. Dadurch wird das Produkt für den Kunden nicht teurer, Amazon verdient nur etwas weniger – hat dafür natürlich Werbung für seine Seite. Alle Artikel auf unkreativ.net die einen solchen Link verwenden, sind auch mit der entsprechenden Kategorie gekennzeichnet.