CDU Voerde: Bürger sollen die Klappe halten!

CDU Voerde: Bürger sollen die Klappe halten!

Das ist schon spannend.

Offensichtlich hat die Durchsetzung des Klimanotstands die CDU bis ins Mark getroffen. Denn heute ist schon wieder was in der Zeitung, schon wieder mit der falschen Behauptung, die CDU hätte einen möglichen Kompromiss mitgetragen. Zur Erinnerung: Es war der CDU Fraktionsvorsitzende Hülser, der sich ausdrücklich dagegen ausgesprochen hat, beide Anträge im Planungs- und Umweltausschuss zu behandeln.

Das geilste ist aber die offensichtliche Angst (oder Ablehnung?) die die CDU Voerde den Bürgern entgegen bringt. So schreibt die NRZ heute auf Seite 11 unter der Überschrift: „Klimanotstand: CDU kritisiert SPD“

 

Darüber hinaus gibt Hülser zu bedenken, dass die Bürger mit Bezug auf den Klimanotstands-Beschluss Forderungen stellen könnten – beispielsweise bezüglich des vielen Verkehrs auf der B8.

 

Äh wie bitte?

Es ist doch gerade das Wesen einer lebendigen Gesellschaft, dass die Menschen Forderungen an die Politik stellen! Auch und gerade zu so Themen wie dem Verkehrskollaps auf der B8.

Was ist das denn bitte für ein Politikverständnis, wenn man sich mit einer so demokratiefeindlichen Aussage in der Zeitung zitieren lässt? Das ist selbst für die CDU Voerde schon ein echter Tief(st)punkt.

_________________

Was bisher geschah…

465 total views, 1 views today

Die Kommentare sind geschloßen.