Fake-News der F*P Voerde

Fake-News der F*P Voerde

Auf eines ist in Voerde verlass: darauf das die hiesige FDP nicht nur alles besser weiß, sondern regelmäßig daneben liegt. Aktuell sehr schön zu sehen an einem Blogbeitrag, der vorige Tage online ging.

Darin wird behauptet, Voerde habe eigens Stadtwerke geschaffen, mit lukrativen Pöstchen.

Das ist falsch, wirft aber ein interessantes Licht auf die FDP Voerde. Denn entweder weiß sie es nicht besser – dann macht sie ihre Arbeit nicht. Oder sie verbreitet einen solchen Unsinn mit Absicht.

Gut, es gibt eine dritte Möglichkeit: die FDP ist beleidigt, weil sie keines der Pöstchen bekommen hat. Vermutlich ist es das.

Denn die Stadtwerke Voerde ist eine Umbenennung der Wasserversorgung Voerde. Bei der seit Anbeginn die Versorgung der Stadt mit Wasser & Energie der Geschäftszweck war. Die Umbenennung erfolgte, als neben Wasser auch der Vertrieb von Strom aufgenommen wurde.

Und die handelnden Personen? Sind immer noch die gleichen vom Rat gewählten Vertreter wie zu Zeiten der Wasserversorgung Voerde. Kein zusätzliches Pöstchen, keine höheren Sitzungsgelder, nada.

Es sind die gleichen Menschen, die schon seit Jahren daran mitwirken, dass jedes Jahr ein sechsstelliger Betrag an Gewinn für die Stadt(!) erwirtschaftet wird.

Das alles kann man übrigens nachlesen, wenn man möchte. Zum Beispiel im jährlichen Beteiligungsbericht. Aber hey, wen interessieren Fakten, wenn man wie die FDP einfach Fake News heraus posaunen kann.

Hätte die FDP, vor allem der Schreiber dieses und weiterer Artikel, Anstand, sie/er würde sich was schämen. Darauf können wir aber natürlich lange warten. Denn die FDP Voerde kämpft ums Überleben und dafür scheinen alle Mittel recht.

159 total views, 1 views today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.