Fake News in der CDU-Voerde-Edition

Fake News in der CDU-Voerde-Edition

Werbung

Die CDU Voerde hat ja einen festen Platz in meinem Herzen. Nicht nur, weil sie Internet nicht kann. Aber natürlich auch deswegen.

Neustes Highlight:

Der Bürgermeisterkandidat der CDU Voerde, Frank Steenmans postet Fake-News:

Screenshot Facebook 30.05.2020 22:15 Uhr
Screenshot Facebook 30.05.2020 22:15 Uhr

Dabei hätte Google schon bei „Berühmteste Band Italiens der 70er Jahre“ folgendes ausgespuckt:

„In einem Kettenbrief auf WhatsApp wird behauptet, mit einem Klick auf ein Video spende man an ein Krankenhaus in Italien

Rechtlich und technisch ist dies jedoch nicht möglich, der Sänger selbst distanziert sich von der Falschmeldung.
Der Sänger spende aber die Einnahmen durch den Verkauf und Verwertung des Songs an das Krankenhaus.“

Dabei hätte man nicht mal googlen müssen. Denn gerade eine Führungsfigur wie ein Bürgermeisterkandidat der Union sollte zum einen um die Diskussion zum Urheberrecht in der EU wissen, zum anderen aber auch von dem hier:

 

Die CDU war einer der härtesten Verfechter des neuen EU-Urheberrechts, hat aber selbst offenbar noch Nachholbedarf, wenn es um die richtige Umsetzung geht. Die Partei musste nun über 30 Videos von ihrem YouTube-Kanal löschen – weil sie darin das Urheberrecht verletzt hat.

Und das alleine in dem einen Krankenhaus „gestern“ angeblich 800 Menschen (an Corona) verstorben wären, ist natürlich auch völliger Humbug. Tatsächlich gibt es Quellen die zwischen 800 und 1.000 Tote für ganz Italien ausweisen. Wobei „Quelle“ und „Bild“ in einem Satz… naja.

_______________

Was bisher geschah…

Die Kommentare sind geschlossen.