Fotos von den 24h von Duisburg

Fotos von den 24h von Duisburg

Am ersten Wochenende des August ist traditionell das 24-Stunden MTB-Rennen im Landschaftspark Duisburg Nord.

Und es ist ein komisches Gefühl, „nur“ als Zuschauer, nicht Fahrer dort zu sein. Und noch komischer, wenn man keine richtige Kamera dabei hat, sondern nur ein Handy. Aber wenigstens macht das brauchbare Schnappschüsse:

Ich bin ganz froh, dass es Abends endlich abgekühlt hat. Schwer vorzustellen, wie es im Laufe des Samstags bei weit über 30 Grad gewesen sein muss, durch die Staubwüste von Duisburg zu radeln und immer wieder den Monte Schlacko hoch zu müssen. Gesund ist das sicher nicht. Auf der anderen Seite hatten viele Fahrer ihr Tempo den höllischen Bedingungen angepasst und die Retter waren wohl wachsam – der Anzahl ab- und anfahrender Krankenwagen abzulesen.

Wie immer habe ich einen heiden Respekt vor den Leuten, die sich das als Einzelstarter antun. Was das für mentale Kräfte bindet… wow…

Und wenn man schon mit dem Handy knipst, kann man ja versuchen auch mal die Stimmung am Monte Schlacko einzufangen. Wo, wie jedes Jahr, die Sportlerinnern und Sportler gebührend gefeiert und angefeuert wurden:

Und eher zufällig ergab die die Gelegenheit, „der Tim“ anzufeuern, der für Coffee & Chainrings als Solo-Fahrer am Start war:

 

683 total views, 2 views today

Die Kommentare sind geschloßen.