Geh in den Zoo, haben Sie gesagt. Wird dir gefallen, haben Sie gesagt.

Geh in den Zoo, haben Sie gesagt. Wird dir gefallen, haben Sie gesagt.

Gelegentlich schnappe ich mir ja meine Kamera und streife durch einen Zoo. In der Regel freue ich mich ob der Tiervielfalt. Der Bemühungen der Zoos, die Tiere halbwegs vernünftig unterzubringen, Wissen zu vermitteln und natürlich auch Zuchtprogramme durchzuführen.

Heute war ich auch im Zoo. Relativ spontan. Und ich würde sagen: es ist ziemlich schief gelaufen.

Ich weiß nicht, was es ist. Das Wetter vielleicht, eine generelle Unzufriedenheit mit einigen Baustellen bei mir selbst oder… ja oder ob es die Tiere waren. Beziehungsweise ihr Leben/Leid in Gefangenschaft.

Ausschlag gab auf jeden Fall das Bärengehege direkt am Eingang des Allwetterzoo in Münster. Und dieser Meister Petz, der unruhig auf und ab lief. Der Eindruck den er dabei machte war der absoluten Unglücks. Ich habe keine Ahnung ob das Gehege „Art-gerecht“ ist, was im Hintergrund passiert und ich gehe mal davon aus, dass man sich alle Mühe der Welt gibt, es ihm einigermaßen erträglich zu machen.

Nur…

Ich habe das Glück, Bären (ja ich weiß, ganz andere Art) auf meinen Reisen in freier Wildbahn erlebt zu haben. Auf dem Pferd in Kanada oder wie hier, praktisch auf Augenhöhe. Immer aus der Distanz und nie in ihr Revier rein-funkend konnten ich diese majestätischen Tiere beobachten, wie sie sich auf bunten Wiesen den Bauch voll-schlugen oder in Atem beraubendem Tempo Berge empor kletterten.

Keine Ahnung, warum ich heute drauf bin, wie ich drauf bin. Aber dann die Elefanten zu sehen, die ich nicht ohne Zaun aufs Bild bekommen habe und deren „Spielzeug“… das machte mich schon echt betroffen. Ist das wirklich dem Tier angemessen? Autoreifen?

Und auch die Großkatzen: Der Luchs in einem Gehege, rastlos von Ecke zu Ecke streifend…

Oder der Gepard, durch einen Zaun vom Weibchen und den Jungen getrennt, eine tiefe Spur in den Boden laufend, wie man sie eigentlich nur aus Comics kennt…

 

Versteht mich nicht falsch: Ich glaube Zoos sind ungemein wichtig auch für den Fortbestand vieler Arten. Aber macht es das nicht noch alles viel schlimmer? Wie abartig ist es, in einem Zoo zu stehen, sich über die Erdmännchen zu freuen…

… und zu wissen, dass wir Tag für Tag mit unseren Entscheidungen was und wie wir konsumieren, wie wir leben und wie wir mit der Erde umgehen, den Tieren ihren Lebensraum nehmen? Tag für Tag unzählige Arten ausrotten?

Keine Ahnung warum. Aber heute hätte ich am liebsten laut geschrien und alles angezündet.

Ein Gedanke zu „Geh in den Zoo, haben Sie gesagt. Wird dir gefallen, haben Sie gesagt.

  1. Mein letzter Zoo-Besuch war in Münster. Ist schon Jahre her, aber da habe ich beschlossen, dass ich in meinem Leben keinen Zoo mehr besuchen werde. Ich fand die Gehege dort teilweise sehr klein. Danke fürs Erinnern! LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.