Geocaching 2018

Geocaching 2018

Werbung

2018 war ein sehr aufregendes Geocaching-Jahr, weil ich dank einiger Cache-Buddy, allen voran Tobias und Sascha, richtig ins T5-Fieber gekommen bin. Offensichtliches Zeichen dafür ist ein Kofferraum voller Klettergerödel 😀

Aber auch sonst war 2018 ein schönes Jahr zum Cachen. Auch hier im neuen Blog habe ich ein paar schöne Erlebnisse festhalten können, das letzte erste gestern. Insgesamt habe ich zwar nur 160 Caches gefunden (201 im Vorjahr, 606 Peak). Dafür war die Qualität aber deutlich höher als z. B. bei reinen Tradi-Runden.

Das spiegelt sich auch in der D/T-Wertung. 2017 war die im Mittel bei 1,75/1,86 und ist, vor allem durch die T5er auf 2,26/2,29 gestiegen.

Insgesamt war das ein Geocaching-Jahr, dass sich vor allem durch Genuss ausgezeichnet hat. Gefühlt auch deshalb, weil ich glaube, dass immer mehr schlechte Caches verschwinden und sich wieder mehr Cacher Mühe geben, wenn sie eine Dose verstecken. Etwas, dass ich sehr gerne mit blauen Schleifen belohne.

Neue Länder sind dieses Jahr leider nicht dazu gekommen, aber das habe ich mir für das kommende Jahr vorgenommen.

443 total views, 1 views today

Die Kommentare sind geschloßen.