Jurassic Mosquito

Jurassic Mosquito

Werbung

Erinnert Ihr Euch noch an den ersten Jurassic Park – Film? An die Szene an der ein Forscher feststellt, dass die nicht fortpflanzungsfähigen Dinos sich dann doch fortpflanzen können?

Nun, es wird Euch nicht überraschen, dass das Leben in der Tat einen Weg findet. Bei Dinos wie bei Mücken:

Eigentlich sollten die Nachkommen gentechnisch veränderter Gelbfiebermücken nicht überlebensfähig sein – doch einige lebten trotzdem weiter. Jetzt breiten sich ihre Nachkommen in einer brasilianischen Ortschaft aus.

Quelle: Tagesschau

Das passiert halt, wenn man „Gott“ spielen will. Erinnert frappierend an die Nummer mit den Rindern vorige Tage:

Doch dann sahen sich die Wissenschaftler der US-Zulassungsbehörde die Genomsequenz eines der gentechnisch veränderten Bullen namens Buri genauer an und entdeckten darin bakterielle DNA. Darunter war auch ein hochproblematisches Gen, das Antibiotikaresistenz verleiht. Diese „unbeabsichtigte“ Ergänzung erfolgte nach Angaben der Regierung eindeutig während des Geneditierungsprozesses.(…)

„Es war nicht zu erwarten, und wir haben nicht danach gesucht“, sagt Tad Sontesgard, Geschäftsführer der Recombinetics-Tochterfirma Acceligen, der die Tiere gehören. Er gibt zu, dass eine umfangreichere Prüfung nötig gewesen wäre.

Prüfungen kosten Zeit und Zeit ist Geld und wir gucken einfach mal, vielleicht geht es ja gut.

Spoiler: Geht es nicht. Nie.

 

352 total views, 1 views today

Die Kommentare sind geschloßen.