Kino 2018 – Ende eines Schreckensjahres

Kino 2018 – Ende eines Schreckensjahres

Auch 2018 war ich, dank UCI-Unlimited-Card, sehr oft im Kino. Insgesamt habe ich 41 mal das Kino besucht, davon war ich 38 mal im UCI Kino. Das ist etwa Vorjahres-Niveau.

Und rückblickend kann ich sagen, dass es kein gutes Jahr war. Abgesehen von einer Unzahl von Fortsetungen, die selten an das Original heranreichten, überraschte das Jahr vor allem mit ausgesprochen lieblosen Filmen.

Dabei habe ich dank der UCI-Card 280,80€ ausgegeben – nur die UCI-Tickets alleine wären mit 490,80€ zu Buche geschlagen. Wobei ein Ticket im Mittel 12,92€ gekostet hat. Der teuerste Film war Mission Impossible: Fallout mit 17,10€, der preiswerteste Film war Mile 22 mit 9,10€.

Die besten Filme waren 2018:

  • Three Billboards
  • Bohemian Rhapsody
  • Bad Times at the El Royal
  • Der Vorname
  • BlackKKKlansmann

 

  1. The Greatest Shoman – Ganz nett, aber nicht umhauend
  2. The Commuter – Solide Unterhaltung
  3. Downsizing – What the fuck? Was genau will mir der Film sagen?
  4. Maze Runner – I like 🙂 Gute Buch-Adaption
  5. European Outdoor Film Tour – Yeah, ein Muss!
  6. Criminal Squad – Gute Unterhaltung!
  7. Wunder – Ja äh, naja. Gibt schlimmere Filme
  8. Alles Geld der Welt – wie man aus viel Potential nix macht
  9. 3 Billboards – Meiner Meinung nach der Beste Film 2018!
  10. Game Night – Der nächste bitte.
  11. Red Sparrow – Ich mag Jennifer Lawrence. Der Film war auch ok…
  12. Death Wish – Ich habe genau NULL Erinnerung an den Film
  13. Tomb Raider – Was für eine Enttäuschung!
  14. Unsere Erde II – Wow. So much Bilder. So great!
  15. A Quiet Place – Überraschender Weise ein sehr spannender und gut gemachter „Horror“-Film.
  16. Ready Player One – An manchen Buchverfilmungen scheitern auch die Besten.
  17. Deadpool 2 – Meilenweit hinter dem ersten Teil… aber ok
  18. Solo – Auch ein Film an den ich mich nicht erinnere. Oh warte, war das Star Wars? Kann sein, grauenvoll!
  19. Jurrasic World – Äh, warum? Warum????
  20. The Purge – Nettes Prequel, aber lahme Story.
  21. Oceans 8 – Oh meine Augen bluten….
  22. Mission Impossible: Fallout – You get, was Du erwartest. In dem Fall sogar überraschend gut gemacht.
  23. Sicario 2 – Ebenfalls Meilenweit hinter dem ersten Teil. Völlig sinnfrei.
  24. Meg – Ein Film, der per Definition sinnfrei ist. Aber genau deswegen Spaß gemacht hat. Und Statham. Ich mag Statham. Ja, als Mann.
  25. Equalizer II – Die nächste Fortsetzen, die es besser nie gegeben hätte.
  26. Blakkklansmann – Wow, wie 3 Billboards ein Film, den ich gar nicht auf dem Schirm hatte. Dann aber sehr gut fand.
  27. Mile 22 – Ich bin nach 30 Minuten gegangen. Was für ein Dreck.
  28. Die Unglaublichen II – Okay, das kann man durchgehen lassen 🙂
  29. The Walking Dead S09 E01  –  Außer der Reihe, weil es eine Fernsehserie ist. Dafür aber eine sehr gute 🙂
  30. Bad Times at the El Royal – Wie Three Billboards und Blackkklansman ein Film, der sich richtig gelohnt hat!
  31. Venom – Äh ja, Superhelden halt.
  32. Johnny English 3 – Wäre die Schlussszene nicht gewesen, wäre der richtig gut 🙂
  33. Bohemian Rhapsody – Oh man, was für ein toller Film!
  34. Der Vorname – Ich in einem deutschen Film? Und wow, war der gut!
  35. Grindewalds Verbrechen – Was ist das für ein Stuss???
  36. Der Grinch – Naja… der Grinch halt. Aber warum wird der von Film zu Film weniger unausstehlich? Ich will keinen Kuschel-Grinch!
  37. Mortal Engines – Die Enttäuchung des Jahres
  38. Widows – Tolle Schauspieler, starker Anfang, danach 120 Minuten Langenweile.
  39. Der Junge muss an die Frische Luft – Hape Kerkeling entwickelt sich zu einem Geheimtip für das Kino 🙂

179 total views, 1 views today

Die Kommentare sind geschloßen.