Mysterium Software :-)

Mysterium Software :-)

Ich benutze seit vielen Jahren den Finanzmanager von Lexware, ehemals “Quicken”.  Das ist ein Programm, das hier im Grunde mehrfach täglich genutzt wird, wenn ich am PC bin.

Vor einiger Zeit, auf jeden Fall noch mit der Version 2020, wenn nicht sogar 2019 (aktuell: 2021) fiel mir auf, dass Starten und Beenden der Software ewig dauerte. Wobei das nicht ganz stimmt:

Die Anwendung startete schnell, nur die Zeit bis zum Anmeldefenster war sehr lang. Aber auch nicht immer, denn sofort nach dem Rechnerstart ging es wie immer. Wartete ich etwas, dauerte das Anmelden. Das Abmelden und Beenden dauerte merkwürdiger Weise auch.

Eine Suche mit Google, eine neue Installation, Troubleshooting mit Tipps aus dem Lexware-Forum, nichts half. Es schien eine unlösbare Situation. Ganz kurios wurde es, als ich Board, CPU und Speicher wechselte, Windows neu installierte und das Phänomen immer noch nicht weg war.

Und jetzt ist es gelöst.

“Schuld” ist mein VPN-Client: Wenn ich mit einem VPN-Server verbunden bin, dauert der Start und das Beenden ewig. Bin ich nicht verbunden (der Client darf gestartet sein, halt nur ohne Connect) läuft alles wie es soll. Komischer Weise laufen aber alle Dienste von Lexware, also das Herunterladen von Updates, die Online-Funktionen des Programms etc. völlig unauffällig, wenn eine VPN-Verbindung besteht.

Nur der Start und das Beenden dauern halt.

Deswegen glaube ich auch nicht, dass tatsächlich Daten übertragen werden, die ein Problem mit dem VPN haben. Denn dann würde mehr nicht funktionieren.

Warum ich das hier niederschreibe? Damit Google das indiziert und wenn jemand mal danach sucht, warum der Finanzmanager zum Start mehrere Minuten braucht: Hier ist eine mögliche Lösung, es ist Dein VPN-Client 🙂

Kommentare sind geschlossen.