NEXUS – Das Internet im Kopf

NEXUS – Das Internet im Kopf

Endlich mal wieder Zeit zum Lesen. Und das erste Buch auf dem Stapel ungelesener Bücher war NEXUS von Ramez Naam. Logische, der Untertitel „Das Internet im Kopf“ lockt mich alten Nerd natürlich.

Nexus von Ramez Naam - Der Link führt zu Amazon.de
Nexus von Ramez Naam – Der Link führt zu Amazon.de

 Inhaltlich geht es bei NEXUS um eine neue Droge, durch die die Menschen quasi-telepatisch mit einander in Verbindung treten können. Das wirft natürlich viele interessante Fragen auf. Zudem gelingt es einem Team von Wissenschaftlern um den Protagonisten herum, einen Software-Layer über die Droge zu legen – sie quasi programmierbar zu machen.

Apps für das Gehirn. Kommunikation über Gedanken. Wenn das kein geiler Stoff ist.

Leider hat sich Ramez Naam aber nicht dafür entschieden, einen Roman über das technisch mögliche zu schreiben. Sondern das Militär zum Antagonisten gemacht, dass die „Waffe“ unter seine Kontrolle bringen will. Die Wissenschaftler flüchten, das Militär tötet, eine düstere Gesellschaft und Mönche und man hat das Gefühl ein Mash-Up aus Mission Impossible und der Bourne-Reihe.

Das Buch ist gut geschrieben und flüssig zu lesen. Vermutlich werde ich auch den nächsten Teil lesen (sobald ich mit dem Three-Body-Problem durch bin). Aber irgendwie bin ich doch etwas enttäuscht. Nicht nur, weil es dem per Software zum Superhelden gestählten Wissenschaftler einfach zu leicht fällt, den technisch hoch gerüsteten Feinen immer wieder zu entkommen – auch weil ich glaube, dass man mehr aus der Story hätte machen können.

Das soll aber niemanden abhalten: Im Grunde ist das solide Sci-Fi-Actionkost zu einem spannenden Thema. Man muss ja nicht zu sehr drüber nach denken, sondern es vielleicht einfach nur genießen  😉

 

_______

Die in diesem Beitrag gesetzten Links zu Amazon sind „Affiliate-Links“. Bei einem Einkauf über diesen Link wird ein geringer Teil des Umsatzes für den gutgeschrieben, der den Link gesetzt hat. Dadurch wird das Produkt für den Kunden nicht teurer, Amazon verdient nur etwas weniger – hat dafür natürlich Werbung für seine Seite. Alle Artikel auf unkreativ.net die einen solchen Link verwenden, sind auch mit der entsprechenden Kategorie gekennzeichnet.

621 total views, 1 views today

Die Kommentare sind geschloßen.