Radfahrer-Kegeln oder 4 Gewinnt… ;-)

Radfahrer-Kegeln oder 4 Gewinnt… ;-)

Man neigt ja dazu, dankbar zu sein, wenn die Stadt die Radfahr-Infrastruktur erneuert.

Es sei denn man wohnt in Wesel:

Am Freitagmittag gegen 13.30 Uhr befuhr ein 19-jähriger Weseler mit seinem Fahrrad den Radweg der Theodor-Heuss-Brücke aus Richtung Isselstraße in Richtung der Friedenstraße. Bei der Abfahrt und leichtem Bremsen kam er auf der glatten Fahrbahndecke des Fahrradwegs zu Fall und verletze sich dabei leicht.

Ha ha, möchte man sagen. Na klar, leichtes Bremsen… der wird schön geheizt sein!

Doch mitnichten, denn:

Während der Unfallaufnahme meldeten sich mehrere Anwohner, die am heutigen Tag insgesamt vier gestürzte Fahrradfahrer beobachtet hatten.

Dafuq? 5 Radfahrer, die an der gleichen Stelle stürzen?

Der ebenfalls erneuerte Belag des Radweges war aufgrund des einsetzenden Regens sehr glatt. Zweiradfahrer, die den Radweg der Theodor-Heuss-Brücke nutzen, werden aufgefordert, vorsorglich abzusteigen und der Beschilderung zu folgen.

Und an der Stelle kann ich meine Fassungslosigkeit gar nicht genug zum Ausdruck bringen. Wie zur  Hölle kann das passieren, dass ein neuer Radweg-Belag bei Nässe so glatt wird, dass Radfahrer wie Kegel stürzen? Nur, das niemand eine Kugel wirft?

Wer die gesamte – in meinen Augen  unfassbare – Pressemitteilung lesen will, findet sie auf dem Presseportal.

393 total views, 1 views today

Ein Gedanke zu „Radfahrer-Kegeln oder 4 Gewinnt… ;-)

  1. Immerhin ist das die Brücke an der eine Ampel nun rechtsabbiegende Kraftwagenführer vor Fahrrädern warnen soll. Aber wenn man nun dort eh absteigen muss, dann war das wohl umso mehr nicht die beste Investition. 😉

Die Kommentare sind geschloßen.

Die Kommentare sind geschloßen.