Warum man Google und Co nicht trauen darf

Warum man Google und Co nicht trauen darf

Ich kann die Versuchung verstehen, sich in die Hände von Unternehmen wie Google zu begeben. Es ist so schön einfach und auf den ersten Blick umsonst (für Privat) und günstig (für Unternehmen). Und hey, die haben schließlich soooo viel Erfahrung, was soll da schon schief gehen.

Ich rate immer davon ab. Alte Schule halt, erwarte ich das man sich erstens nicht an eine einzige Firma bindet und zweitens, dass man möglichst viel Kontrolle behält. Vorhang auf für ein IT-Unternehmen (sic!), dass unter anderem seine gesamte E-Mail über Google abwickelt:

One of my colleagues requested help and I went to check it out. It turns out that their account was blocked by Google due to ToS violations. Their Google Payments account was blocked as well. I thought this was insane and wondered if it happened to me and everyone else in the building, and surely enough it did. We got banned by Google, all of us.

The afternoon was pandemonium. We were all freaking out, our IT guys were trying to get a hold of Google but couldn’t get in touch with anyone. We could sign into our accounts but not do anything with them. All our work was shared with Google services.

Aber damit nicht genug, wenn Google ein Mal zuschlägt, dann offensichtlich richtig:

Eventually someone realized that their non-work accounts were banned as well. It wasn’t until yesterday that someone made the connection. Anyone who had their accounts as a recovery option were also caught in the ban wave. One of the girls at work was fucking bawling her eyes out since she couldn’t access her e-mail either.

Google hat nicht nur die Firmen-Accounts dicht gemacht, sondern auch alle damit verbundenen privaten Accounts. Hut ab. Aber natürlich kann man bestimmt schnell erfahren, wo das Problem liegt und wie man es löst.

Oder halt auch nicht:

So it’s been two days now and we’ve been chatting over Skype, no one knows what happened and the IT guys are fucking livid along with our supervisor and boss who are pissed that Google isn’t helping us out. Their policy is to not share any information about what caused this and they will not reverse these actions.

Hervorhebung von mir.

Google sagt der Firma und den Menschen nicht nur nicht, warum es überhaupt zu der Sperre kam – sie werden es auch nicht ändern. Das ist die Atombombe unter den IT-Problemen: Damit dürfte ein großer Teil des Wissens und der Kommunikation des Unternehmens verloren sein. Kundendaten und Kundeninformationen, Arbeitsstände, Absprachen und, wenn man Google Pay mit einbezieht,  noch mehr. Ganz abgesehen von dem riesen Problem das auch alle privaten Daten damit futsch sind.

Völlig losgelöst von der Frage ob es rechtens sein kann, dass ein Unternehmen Ankläger, Richter und Henker vereint, ist das ein hervorragendes Beispiel für zwei Weisheiten des Lebens:

1. Vertraue niemals nur einem großen IT-Dienstleister

2. Gib niemals Deine Infrstruktur komplett aus der Hand.

Und weil die Firma hier alles an Google outgesourct hat, hält sich mein Mitleid auch arg in Grenzen. Für alle anderen Menschen und Unternehmen sollte das aber ein Mahnmal in der Größe des Mondes sein.

Hier ist der ganzue Artikel auf Reddit:

TIFU by getting Google to ban our entire company while on the toilet

726 total views, 1 views today

Die Kommentare sind geschloßen.