Was wir von den Niederlande lernen können

Was wir von den Niederlande lernen können

Werbung

In der Vergangenheit hatte ich gelgentlich mit Städten zu tun, die gerade dabei waren die Autos aus der Innenstadt zu verdammen – so z. B. Brüssel. Da mich aber interessiert wie sich das im wirklichen Leben auswirkt, habe ich mal einige Städte in den Niederlande besucht.

Und ich finde wir können viel lernen:

Mir ist aufgefallen, dass zumeist der Verkehr direkt zu den Parkhäusern geleitet wird. Und sobald man dann sein Auto los ist und in der Innenstadt steht, ist man überrascht, wie viele Menschen hier laufen, Radfahren, in Cafes sitzen oder einkaufen. Wie anders die Akkustik ist und wie viel entspannter das Leben läuft.

Einige Städte bieten zudem bewachste Stellplätze an, an denen man (wie auf dem Foto) kostenlos und für bis zu 3 Tage sein Rad unterstellen kann. Um dann zu Fuß die Stadt zu genießen.

Ich finde, wir sollten uns daran ein Beispiel nehmen. Ich träume in Voerde ja eh davon, dass wir jede Menge Radtouristen anlocken, die Voerde als Start- oder Endpunkt ihrer Touren wählen. Und dann die Räder abstllen, Eis essen gehen und mit dem Zug nach Hause fahren.

Und es ist interessant mal zu erleben, wie sehr sich eine City verändert, wenn man die Autos aussperrt.

Ich finde, hier kann Deutschland noch viel lernen!

454 total views, 1 views today

Ein Gedanke zu „Was wir von den Niederlande lernen können

  1. Wenn ich das hier so lese solltest du dich auch mal mit dem ADFC unterhalten und dir mal anhören, was die so für Ideen für Voerde haben. Einiges davon könnte man dann ja auch mal per Antrag auf den Weg bringen. Die direkten Gespräche zwischen ADFC und Verwaltung scheinen ja immer recht glücklos aus sicht der Radfahrenden zu verlaufen.

Die Kommentare sind geschloßen.

Die Kommentare sind geschloßen.