Unsitten bei E-Mails

Ich bin ja ein Internetter von recht früh an und habe viele Angewohnheiten, die sich daraus erklären. So zum Beispiel meine Abneigung gegen TOFU. Oder HTML-E-Mails.

Von daher bin ich der Meinung, dass Plain-Text am Besten geeignet ist, Inhalte zu übermitteln. Plus der Tatsache, dass die Mails klein und schnell bleiben und auf allen Anzeige-Geräten gut aussehen. Wie schnell nämlich HTML-Mails Menschen in den Wahnsinn treiben, kann man z. B. bei Geocaching.com gerade schön erleben. Das muss doch nicht sein.

Es gibt aber eine zweite, fast noch üblere Unsitte: Das Einbinden entfernter Inhalte. Dabei werden Grafiken die in der Mail sind nicht mit der Mail versendet. Das kann man positiv sehen – die Mail ist kleiner. Oder Negativ, weil beim Abruf der Grafiken auf dem Server natürlich der Zugriff geloggt wird – perfekte Lesebestätigung, auch wenn ich gar keine versenden will.

Die Unsitte, externe und potentiell auch gefährliche Inhalte nachzuladen, kann man in Mailprogrammen (erstaunlicher Weise sogar auf dem iPhone) extrem einfach unterbinden. Alles super. Wenn  da nur nicht ein klitzekleines Problem wäre. Nämlich Mails die dann so aussehen:

paypal

Ehrlich, das ist doch ein schlechter Witz.

Könnten bitte alle die E-Mails versenden demnächst wieder anfangen den Kopf einzuschalten? Das wäre sehr fein!

Autor: unkreativ

Gelegentlich hat der Unkreative das Gefühl, er müsse Euch etwas wissen lassen. Das kann sinnvoll sein. Muss es aber nicht. ;-)