Die arme FDP

Irgendwie….

Es kann einem schon leid tun:

  • Dinslaken: Dort ist ein einzelner Ratsherr der FDP gerne mal Thema der lokalen Berichterstattung. Der natürlich völlig falsch verstanden wird.
  • Voerde: Dort ist ein einzelner Ratsherr der FDP… ihr ahnt es. Darüber hinaus arbeitet er sich gerne auf der FDP-Website an mir ab. Aus vermutlich familiären Motiven. Man kann, schätze ich, Politik und Familie halt nicht immer trennen, wenn man schon so lange dabei ist.
  • Schermbeck: Dort ist ein einzelner Ratsherr der FDP… und ja auch er. 2008 wurde er übrigens wohl schon mal vom Rat ausgeschlossen.

(Einzelner Ratsherr bezieht sich darauf, dass im jeweiligen Stadtrat wohl wirklich je nur ein Einzelvertreter der Partei ist. In Voerde übrigens nach und vielleicht als Ergebnis aus den damaligen, durchaus interessanten, Entwicklungen innerhalb der Partei.)

Langsam frage ich mich echt, was mit der FDP nicht stimmt. Ist der Verlust der Macht aus der guten alten CDU-FDP-Tradition zu viel? Oder einfach die Niederlagen bei den Wahlen in Kommunen, Land und Bund? Was auch immer es ist:

Man kann nur hoffen, dass die FDP irgendwann wieder ernsthafte Politik macht. Denn wenn wir mal ehrlich sind: da waren durchaus Politiker und Politikerinnen aktiv, die man sich auch heute noch an wichtige Positionen wünscht.

 

Autor: unkreativ

Gelegentlich hat der Unkreative das Gefühl, er müsse Euch etwas wissen lassen. Das kann sinnvoll sein. Muss es aber nicht. ;-)

Ein Gedanke zu „Die arme FDP“

Kommentare sind geschlossen.