Grindelwalds Verbrechen

Grindelwalds Verbrechen

Nachdem ich damals „Fantastische Tierwesen“ gesehen habe, bin ich am Wochenende ins Kino um Teil 2 zu schauen: „Grindelwalds Verbrechen“

Dabei sollte ich vorausschicken, dass ich nie Harry Potter gelesen und keinen Film gesehen habe 😉 Aber das ist eher eine Randnotiz.

Die Idee des ersten Films mochte ich und fand auch die Story nett verpackt. Kein Highlight, aber solide Unterhaltung, wenn auch die Schauspieler und die schauspielerische Leistung eher nicht so gut waren. Wenn man das doch nur über den zweiten Teil sagen könnte. Wobei in Teilen kann man das: Die Protagonisten sind nach wie vor völlig talentfrei.

Anders natürlich Johnny Depp in der Rolle des Bösewichts, wobei ihm die Rolle nicht gerecht wird. Was auch das größte Problem an dem Film ist: Statt es auf einen fulminanten Bösewicht zulaufen zu lassen, plätschert der Film einfach so vor sich hin und versucht über zahlreiche Nebenplots und schnelle Wechsel Spannung aufzubauen. Auch als Einleitung des Übergangs in den kommenden Film (oder die kommenden Filme).

Leider funktioniert das nicht und während der erste Teil noch irgendwie „nett“ anzusehen war, ist der zweite Teil einfach nur strunzdumm und langweilig ohne Ende. Und empfiehtl sich damit für Leute, die einfach mal wieder zwei Stunden entspannt schlummern wollen. Und keine Sorge: Dabei verpasst man nix.

361 total views, 1 views today

Die Kommentare sind geschloßen.