Wo kommt meine Aggression gegenüber Autofahrern her?

Wo kommt meine Aggression gegenüber Autofahrern her?

Vorige Tage habe ich mich mit jemandem Unterhalten, warum Menschen so aggressiv auf die jeweils anderen reagieren. Natürlich ging es mir, völlig gerecht und gerechtfertigt und unzweifelhaft, um die Aggressionen von Autofahrern gegenüber Radfahrern.

Irgendwann wurde mir die Frage gestellt, warum ich als Auto- & Radfahrer immer mehr Sympathie zu den Radfahrern zeige und auf Autofahrer immer so pissig reagiere. Meine Begründung war, dass Autofahrer Regeln nur beachten, wenn sie zu ihrem Vorteil sind oder sie anderen Fehler vorwerfen können. Und vor allem, weil Autofahrer viel mehr Schaden an Radfahrern anrichten können als umgekehrt.

Und wie zur Bestätigung heute morgen auf dem DPA-Ticker:

Samstag gegen 12:30 Uhr befuhr ein siebenjähriger Junge aus Wesel mit seinem Kinderfahrrad den Gehweg der „Alte Roßmühlenstraße“ aus Richtung Berliner-Tor-Platz kommend in Fahrtrichtung Gantesweilerstraße. Die Gantesweilerstraße überquerte er an der Fußgängerfurt. Hier kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 24-Jährigen aus Wesel, der die Gantesweiler Straße in Richtung Poppelbaumstraße befuhr. Der Junge fiel zu Boden und zog sich Schürwunden an beiden Unterschenkeln zu. Der Fahrzeugführer entfernte sich zunächst in unbekannte Richtung. Er wurde an seiner Wohnanschrift angetroffen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Man kann ja mal ein Kind überfahren. Hey, das ruckelt vielleicht ein bisschen, aber was solls.

Natürlich freue ich mich, dass der Fahrer identifiziert und sein „Lappen“ kassiert wurde. Trotzdem raffe ich einfach nicht, wie Autofahrer erst so unachtsam sein können und dann auch noch die Flucht ergreifen. Ist Menschen wie diesem nicht klar, dass das Kind auch hätte einfach tot sein können?

766 total views, 6 views today

Ein Gedanke zu „Wo kommt meine Aggression gegenüber Autofahrern her?

  1. Ich befürchte: Doch, das ist den Autofahrern klar.

    Darum bin ich genauso pissig wie Du und habe wirklich überhaupt kein Verständnis für die ach so schlimmen Stausteher, Rad- und Gehwegzuparker, Zu-eng-Überholer und Pöbel-Chaoten.

Die Kommentare sind geschloßen.

Die Kommentare sind geschloßen.