Durchsuchen nach
Kategorie: Verkehr

Das Gute und das Schlechte…

Das Gute und das Schlechte…

Erinnert Ihr Euch noch an das Ruhrstillleben 2010? Damals war unter anderem die A40 für PKW gesperrt und für Radfahrer und Fußgänger frei gegeben. Daran muss ich diese Tage oft denken. Ich denke dann, wie schlimm Corona unsere Gesellschaft beutelt. All die schwer kranken Menschen, all die Menschen die Sterben – selbst wenn es „nur“ 5% aller Erkrankten sind. All die Menschen die Ihren Job verlieren, weil die Firmen dicht machen. All die Probleme für die Kommunen, die Länder und…

Weiterlesen Weiterlesen

Für ne Pizza nach Nizza – warum ich mir den Verkehr in Südfrankreich mal anschaute…

Für ne Pizza nach Nizza – warum ich mir den Verkehr in Südfrankreich mal anschaute…

In 2019 habe ich viele Wochenenden damit verbracht, mir mal Mobilitätskonzepte in anderen Orten und Ländern anzusehen. Vor allem in den Niederlanden war ich öfter und habe bestaunt, wie viel sich die Lebensqualität verbessert, wenn man Autos aus den Innenstädten verbannt. Und auch in Brüssel habe ich die Transformation zu einer autofreien City bestaunt. Jetzt ergab sich die Möglichkeit, mir mal Nizza anzusehen. Nizza verbindet man allerdings eher mit Cote d’Azur, Leben wie Gott in Frankreich und Sonne, Strand und…

Weiterlesen Weiterlesen

Was passiert, wenn man Innenstädte autofrei gestaltet?

Was passiert, wenn man Innenstädte autofrei gestaltet?

Barcelona hat mal untersucht, wie sich die Lebensbedingungen in den Stadtteilen ändern, in denen Autos von den Straßen verbannt worden sind. Das Ergebnis ist an sich nicht überraschend, aber höchst erfreulich. Alle nachfolgenden Zitate sind aus dem Artikel im Guardian, die Übersetzung ist von mir. A study carried out by the Barcelona Institute for Global Health calculates that the city could prevent 667 premature deaths every year if it created all 503 superblocks envisaged in its initial plan – up…

Weiterlesen Weiterlesen

Wer will schon Atmen, wenn er Auto fahren kann?

Wer will schon Atmen, wenn er Auto fahren kann?

In Madrid kann man gerade sehr schön mehrere Dinge auf ein Mal beobachten. Unter anderem, wie gefährlich es ist, wenn der rechte Flügel an die Macht kommt. Und auch, wie ewiggestrig manche Politiker zu sein scheinen. Ende letzten Jahres wurde Madrid im Innenstadtbereich Autofrei. Und in der Folge passierte, was die einen gehofft und die anderen nicht geglaubt hätten. Denn nicht nur die Luft wurde sofort spürbar besser, auch die Wirtschaft brummte: Die Regierung vom Madrid sperrte im Weihnachtsgeschäft die…

Weiterlesen Weiterlesen

Was wir von den Niederlande lernen können

Was wir von den Niederlande lernen können

In der Vergangenheit hatte ich gelgentlich mit Städten zu tun, die gerade dabei waren die Autos aus der Innenstadt zu verdammen – so z. B. Brüssel. Da mich aber interessiert wie sich das im wirklichen Leben auswirkt, habe ich mal einige Städte in den Niederlande besucht. Und ich finde wir können viel lernen: Mir ist aufgefallen, dass zumeist der Verkehr direkt zu den Parkhäusern geleitet wird. Und sobald man dann sein Auto los ist und in der Innenstadt steht, ist…

Weiterlesen Weiterlesen

Kann man sich über zu viel Verkehr freuen?

Kann man sich über zu viel Verkehr freuen?

Einer der Gründe, warum ich Auto fahren nicht mag ist, dass es einfach viel zu viel Verkehr gibt. Und das nervt. Heute habe ich festgestellt, dass es Verkehrssituationen gibt, in denen mich die zahlreichen anderen Verkehrsteilnehmer freuen statt ärgern: Offensichtlich haben sehr viele Menschen in meiner Umgebung das tolle Wetter heute genutzt, um aus dem Karfreitag einen No-Car-Freitag zu machen. Anders ist das nicht zu erklären, welche Massen von Radfahrern mir heute im  Rotbachtal, an der Halde Haniel oder auch…

Weiterlesen Weiterlesen

Völlig logisch, dass 200 Parkplätze nicht für 70 Autos reichen…

Völlig logisch, dass 200 Parkplätze nicht für 70 Autos reichen…

Es gibt Artikel in der Presse, da möchte man in die Tischkante beißen. Für den Fall, dass sich mal wieder jemand fragt, wie „Autoverrückt“ Deutschland ist, gibt es ein schönes Beispiel aus Dinslaken. Dort wird ein größerer Parkplatz gebaut, ungefähr für 200 Autos und die NRZ schreibt: Auf dem Hamco-Gelände zwischen Hans-Böckler-, Otto-Brenner-Straße und Rotbach sollen zahlreiche Parkplätze für das geplante große Berufskolleg des Kreises Wesel entstehen. Aber den Handballern des MTV Dinslaken, die eigentlich eine Halle mit Tribüne auf…

Weiterlesen Weiterlesen

Anzahl der Verkehrsunfälle

Anzahl der Verkehrsunfälle

Für die Grünen mache ich seit ein paar Jahren jedes Jahr eine Aufbereitung der Kriminalitätszahlen in Voerde. Und mit Beginn in diesem Jahr will ich das auch auf den Verkehrsunfall-Bereich ausdehnen. Wer sich also für das Unfallgeschehen in Voerde interessiert: Hier lang bitte 🙂

Der WDR zu Verkehrsunfällen mit Pedelcs in Wesel

Der WDR zu Verkehrsunfällen mit Pedelcs in Wesel

Ich hatte heute das Vergnügen, mich mit dem WDR für die Lokalzeit über Fahrrad-Infrastruktur zu unterhalten. Davon hat es zwar nur ein kurzes Stück ins Fernseh geschafft, aber vielleicht hilft es ja trotzdem, in Sachen sicherer Infrastruktur ein Stückchen weiter voran zu kommen:

Verkehr: Politik, die nicht lernt

Verkehr: Politik, die nicht lernt

Manchmal finde ich es witzig. Meistens finde ich es traurig: In der aktuellen Diskussion um die Diesel-Fahrverbote fällt auf, wie Deutschland tickt. Denn machen wir uns nix vor, es geht nicht um die Umwelt, sondern um den Absatz der deutschen Autoindustrie. Das kann man wunderschön an zwei Dingen beobachten. Erstens reden wir praktisch nur über deutsche Autobauer. Mit teils fragwürdigen Mitteln, wie dem berühmten KBA-Brief. Und zweitens reden wir nicht darüber, wie wir es schaffen, dass weniger Autos auf den…

Weiterlesen Weiterlesen