Wie die FDP Voerde die rechtsextreme Gefahr verharmlost

Wie die FDP Voerde die rechtsextreme Gefahr verharmlost

Wunderschönes Beispiel für Wahtaboutismus:

Ihr erinnert Euch, dass ich der FDP in Voerde vorwerfe, sich nicht genug vom rechten Rand zu distanzieren. Und die, meiner Meinung nach teilweise eher gespielte, Entrüstung auf diesen Vorwurf.

Und was macht die FDP jetzt?

Sie relativiert kurz nach der Ermordung eines deutschen Politikers durch einen vermutlich rechtsorientierten Deutschen, nach den Morden der NSU und der offenkundigen Gefahr durch Combat18 und andere rechtsextreme Netze und Vereinigungen einfach mal die Bedrohung. Glaubt Ihr nicht? Hätte ich auch nicht geglaubt, wenn sie es nicht auf Facebook posten würden.

Screenshot von der Facebookseite der FDP Voerde am 29.06.2019
Screenshot von der Facebookseite der FDP Voerde am 29.06.2019

 

219 total views, 4 views today

Die Kommentare sind geschloßen.